Battlefield Hardline : Laut Visceral Games ist Battlefield Hardline keinesfalls bloß ein Addon für Battlefield 4. Laut Visceral Games ist Battlefield Hardline keinesfalls bloß ein Addon für Battlefield 4.

Kurz nach der offiziellen Präsentation des Shooters Battlefield Hardline bei der diesjährigen E3 wurden einige Stimmen laut, die das Spiel eher als eine Art aufgebohrtes Addon für Battlefield 4 bezeichneten. Als Grund hierfür wurden die augenscheinlich wenigen Veränderungen gegenüber dem Vorgänger genannt. Diese Vorwürfe weist der Entwickler Visceral Games jetzt jedoch vehement zurück.

In einem Video-Interview mit dem Magazin PlayStation Lifestyle gab der leitende Multiplayer-Designer Thad Sesser zwar zu, dass es gewisse Ähnlichkeiten zwischen den beiden Spielen geben würde. Allerdings habe Battlefield Hardline sehr viele Neuerungen zu bieten.

»Nun, offensichtlich handelt es sich um dieselbe Engine. Wir verwenden die Frostbite-3-Engine. Es ist eine fantastische Engine. Doch wir haben einige Verbesserungen in der Hinterhand. Wir haben die Fahrzeugphysik verbessert. In einem Polizisten-gegen-Verbrecher-Szenario sind die Kollisionen von Fahrzeugen deutlich wichtiger als in Battlefield.

Wir nehmen einige fundamentale Änderungen an diesen Systemen vor. Hinsichtlich der UI wollen wir sicherstellen, dass alles weiterhin als Battlefield erkannt wird. Doch wir haben Änderungen vorgenommen, wir hören auf das Feedback. (...)

Was ihr hier bei der E3 2014 gesehen habt, ist lediglich ein kleiner Teil von dem, was wir bieten. Wir haben eine breite Auswahl an Maps. Wir haben noch sehr viel mehr Waffen. Wir haben sehr viel mehr dieser coolen Gadgets. Wir haben noch jede Menge interessantes Zeug, das wir in den nächsten Wochen und Monaten zeigen werden. Wir haben auch einige neue Spielmodi.«

Der Release von Battlefield Hardline ist für den 21. Oktober 2014 geplant.

» Die Vorschau von Battlefield Hardline auf GameStar.de lesen

Battlefield Hardline