Battlefield-Serie : Bei künftigen Battlefield-Spielen könnte es jeweils eine Early-Access-Phase geben. Bei künftigen Battlefield-Spielen könnte es jeweils eine Early-Access-Phase geben.

Bei den künftigen Episoden der Shooter-Serie Battlefield wird es möglicherweise eine jeweils Early-Access-Phase geben. Darüber denkt der zuständige Entwickler DICE derzeit zumindest ernsthaft nach.

Wie der General-Manager Karl Magnus Troedsso jetzt in einem Interview mit dem Magazin Game Informer erklärt hat, haben diese Überlegungen allerdings keinen geschäftlichen sondern einen rein entwicklungstechnischen Hintergrund.

»Derzeit können wir noch nichts ankündigen, doch wir führen bereits Gespräche über das Thema Early-Access. Das geschieht nicht aus einer geschäftlichen Perspektive, sondern daraus, dass es uns helfen würde, einen stabilen Launch des Spiels zu gewährleisten. (...)

Wir würden unsere Spieler in kontrollierter Weise einladen. Wir würden nicht einfach die Schleusen für alle öffnen. Es wäre jedoch möglich, es auf geographische Territorien zu begrenzen oder auf Leute, die das vorherige Spiel gekauft haben. (...)

Ja, das ist etwas, das wir derzeit in Betracht ziehen. Allerdings machen wir das nicht aus einer geschäftlichen Perspektive, sondern um Qualität in unseren Produkten erschaffen zu können.«

Zieht man den ziemlich holprigen Start des Shooters Battlefield 4 mit den zahlreichen Bugs in Betracht, wäre eine Early-Access-Phase für künftige Battlefield-Spiele eventuell gar keine schlechte Idee..

» Die Vorschau von Battlefield Hardline auf GameStar.de lesen

Battlefield Hardline