Battlefield Heroes - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 25. Juni 2009  |   Publisher: Electronic Arts
Seite 1 2   Fazit Wertung

Battlefield Heroes im Test

Spaßiger Gratis-Shooter mit Cartoon-Optik

Klammheimlich hat Electronic Arts Battlefield Heroes veröffentlicht. Warum die Geheimnistuerei? Immerhin macht der kostenlose Online-Shooter in unserem Test mächtig Laune.

Von Daniel Matschijewsky |

Datum: 03.07.2009


Ach du je, ein Panzer! Panisch flitzen wir um ein Hauseck. Zu spät, das Projektil schlägt ein und katapultiert uns meterhoch durch die Luft. Der Lebensbalken unseres Recken lässt uns nach dem schmerzhaften Freiflug jedoch überrascht aufatmen: noch 89 Zähler. Ganz klar, Battlefield Heroes pfeift auf Realismus. Stattdessen setzt Electronic Arts’ kostenloser Online-Shooter - anders als seine »großen« Brüder aus der Battlefield -Serie - auf unkomplizierte Ballerei ohne taktische Tiefe, dafür mit viel Witz und skurriler Action. Wo Serien-Veteranen zu Recht die Nase rümpfen, dürfen sich Genre-Einsteiger und Gelegenheitsspieler die Hände reiben.

Starten im Browser

Battlefield Heroes ist in vielerlei Hinsicht anders. Das fängt schon bei der Verwaltung des Programms an. Anders als »normale« Spiele starten und bedienen Sie Battlefield Heroes im Internet-Browser. Hierfür richten Sie bei Electronic Arts’ hauseigenem Online-Portal ein kostenloses Konto ein, dürfen dann in übersichtlichen Menüs einen Charakter erstellen, dessen Ausrüstung und Kleidungsstil individualisieren und an Grafik- sowie Tastaturoptionen feilen.

Battlefield Heroes : Um Battlefield Heroes spielen zu können, benötigt Ihr Browser (Internet Explorer oder Mozilla Firefox) ein Plugin, das automatisch innerhalb weniger Sekunden installiert wird.

Plugin
Um Battlefield Heroes spielen zu können, benötigt Ihr Browser (Internet Explorer oder Mozilla Firefox) ein Plugin, das automatisch innerhalb weniger Sekunden installiert wird.

Der Klick auf den Startknopf wirft Sie ins Spiel. Zumindest in der Theorie, denn die automatische Server-Suche funktioniert momentan häufig nicht, was teils minutenlange Wartezeiten zur Folge hat. Auf eigene Faust Server-Listen abgrasen wie etwa in Battlefield 2 dürfen Sie nicht. Immerhin: Freunde sowie liebgewonnene Server lassen sich in einer Favoritenliste vermerken. Allerdings wird dort weder angezeigt, wie viele Spieler sich derzeit im Kampf befinden, noch wie gut die Netzwerkverbindung (Ping) ist.

Drei Soldatenklassen

In Battlefield Heroes stehen drei Charakterklassen zur Auswahl. Der Soldier ballert bevorzugt mit Maschinenpistole oder Schrotflinte und klebt Haftminen an feindliche Panzer. Der Gunner zieht -- wie es der Name vermuten lässt -- mit dickem Geschütz (schweres MG plus Raketenwerfer) ins Gefecht und besitzt die meisten Lebenspunkte der Truppe. Der Commando kann sich unsichtbar machen und Gegner hinterrücks mit dem Messer niederstechen oder dank seines Präzisionsgewehrs aus der Distanz für Ärger sorgen.

Nett: Jede Klasse besitzt fünf praktische Spezialtalente. Während etwa der Soldier auf Knopfdruck nahestehende Kollegen heilen oder für kurze Zeit Feinde selbst durch dickste Wände hindurch sehen kann, schützt sich der Gunner in brenzligen Situationen durch einen Schutzschild oder isst (!) Granaten, um sich zu heilen. Allerdings lassen die Soldatentypen die für die Battlefield -Serie bekannte gelungene Balance vermissen. Ein Soldier unterliegt in Heroes in Sachen Feuerkraft und Panzerung jedem Gunner (und wird deshalb kaum gespielt), und Commandos ballern selbst auf engen, verwinkelten Karten wie »Victory Village« mit ihrem Scharfschützengewehr Feinde reihenweise aus den Schuhen. Digital Illusions sollte zudem dringend an der mangelhaften Rückmeldung bei Treffern arbeiten. Bis Sie merken, woher Gefahr droht, ist es meistens schon zu spät.

Karten und Fahrzeuge

Wie in Battlefield üblich gilt es auch in Battlefield Heroes Flaggen zu erobern. Anders als beim Vorbild rattert das gegnerische Ticket-Konto aber nur dann gegen Null, wenn Sie feindliche Soldaten erledigen. Allerdings erhöht sich mit der Anzahl eroberter Flaggen auch der Multiplikator für die Strafe beim Tod eines Alliierten. Das macht die Gefechte ebenso temporeich wie spannend.

Battlefield Heroes : Die Flugzeuge lassen sich kaum kontrolliert steuern. Die Flugzeuge lassen sich kaum kontrolliert steuern. Ein wenig mehr Vielfalt hätte der Ballerei dennoch gut getan. Zum einen kennt Battlefield Heroes ausschließlich diesen einen Spielmodus, zum anderen stehen bislang nur vier Karten zur Auswahl. Die punkten jedoch durch vielseitige Angriffsmöglichkeiten sowie durch Abwechslung und stimmungsvolles Design. »Buccaneer Bay« etwa versprüht durch ein gestrandetes Segelschiff und das anliegende Küstendorf märchenhaftes Piratenflair, »Coastal Clash« erinnert mit seinen Windmühlen nebst satten Wiesen an Holland.

Fahrzeuge gibt’s zwar, mit einem Jeep, einem Panzer und einem Flugzeug hält sich die Auswahl aber in Grenzen. Zudem stehen die fahr- und fliegbaren Untersätze oft arg weit abseits. Das stört doppelt, weil die lahmen Soldaten nicht sprinten können und kaum ein Mitspieler darauf reagiert, wenn man über das aus Battlefield 2 bekannte Befehlsmenü nach einer Mitfahrgelegenheit fragt.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (69) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Hackfleisch
Hackfleisch
#1 | 03. Jul 2009, 14:59
Ja du schreibst es ja selber: Keine Taktik, Kein Teamplay. Da kann ich auch gleich Moorhühner abballern.
rate (84)  |  rate (45)
Avatar Adanos221
Adanos221
#2 | 03. Jul 2009, 15:01
hmm.. ich hab die Beta gespielt, und da hatte ich leider wenig Spaß mit dem Spiel. Nach 15 Minuten hatte man eigentlich alles gesehen und ausprobiert.
Für Casual Gamer kann ich es mir aber wirklich gut vorstellen. Ich bleib lieber bei Battlefield 2. =)

Hat sich denn seit der Beta viel verändert?
rate (20)  |  rate (16)
Avatar wiZ
wiZ
#3 | 03. Jul 2009, 15:04
Es ist aber für zwischendurch sehr lustig und mal ne gute Abwechslung ;)
rate (34)  |  rate (9)
Avatar squieky
squieky
#4 | 03. Jul 2009, 15:50
Zitat von wiZ:
Es ist aber für zwischendurch sehr lustig und mal ne gute Abwechslung ;)


Bei der Auswahl an games sicher eine Abwechslung, aber eine gute?
rate (30)  |  rate (6)
Avatar kayup
kayup
#5 | 03. Jul 2009, 16:20
guter bericht

aber mir ist ein fehler aufgefallen:

bei einem bild steht, dass der soldat von einem gunner in brand gesteckt wurde.
aber die ability BURNING BULLETS kann ausschließlich der soldier lernen
rate (13)  |  rate (3)
Avatar Golem
Golem
#6 | 03. Jul 2009, 16:35
Habs heute mal angetestet...sorry aber nichtmal wenn ich noch Geld bekommen würde, würde ich den Schrott spielen.
Die Grundidee ist zwar Lustig gemeint aber dieses Gameplay sorgt ehr für Frust statt Spaß!
Echt schade soviel Potenzial nur leider nichts drauß gemacht.

Ahja...Hab Michal Jackson heute auf dem Server gesehen ^^
rate (19)  |  rate (29)
Avatar ironice
ironice
#7 | 03. Jul 2009, 16:45
Ich will hier niemanden Beleidigen. Aber ich schäme mich, dieses Spiel gespielt zu haben. Das ist Casual Mist und gehört auf die Wii... ich will Battlefiled 3 :'(
rate (43)  |  rate (44)
Avatar WarpigtheKiller
WarpigtheKiller
#8 | 03. Jul 2009, 17:37
Ich spiele BF Heroes seit einiger Zeit und muss sagen, es ist kein gutes Spiel, aber auch kein schlechtes.

Der Matschijewsky hats schon richtig gesagt, das Spiel leidet an balance Problemen. Nach meiner Ansicht ist der Sniper die stärkste Klasse, gefolgt von dem Soldier (besonders stark sind die Burning Bullets) und dann erst der Gunnar, der leider keinen sinnvollen Talente hat, selbst das Schield hält nicht besonders lange.

Die Maps sind gut gemacht, wobei auch hier wieder der Sniper immer die Vorteile hat, er macht sich unsichtbar, wartet auf sein Ziel und drückt ab oder stellt sich auch eine höhere Position und schießt von dort aus, auch wenn der Sniper nur 80 HP hat, so ist es dennoch genug.

Fazit: es ist ein Spiel für zwischendurch, aber Geld in dieses Spiel reinstecken, nur damit ich mich von anderen Spielern unterscheide, käme für mich, niemals in Frage.

mfg heto
rate (24)  |  rate (8)
Avatar N3M3S!S
N3M3S!S
#9 | 03. Jul 2009, 17:49
Ich bin zwar auch BF-Veteran, seit 1942 Release dabei und hab alle Teile gezockt (davon BF2 am meisten und das zock ich nach wie vor ab und an mal), aber ich muss sagen, BF Heroes macht mir auch Spaß. Klar, es hat mit Battlefield eigentlich nix zu tun, aber es is, wie Daniel im Test auch richtig geschrieben hat, ein richtig lustiger Shooter für Zwischendurch. Noch dazu isses ja kostenlos, also selbst wenn man nur kurze Zeit Spaß damit hat, hat man dabei ja nichts verloren. :)

Ich warte allerdings auch schon sehnsüchtig auf BF3. 1943 dagegen interessiert mich nen feuchten Dreck.
rate (17)  |  rate (4)
Avatar crocophant
crocophant
#10 | 03. Jul 2009, 18:06
Mal eine Frage zum Wertungskasten.

Wieso steht da unter Atmospäre "kostenlos" als Pluspunkt.

In wie weit ändert sich denn die Atmo wenn ich bezahlen müssteß
rate (19)  |  rate (4)
1 2 3 ... 7 weiter »

Civilization - Beyond Earth
36,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Wasteland 2
28,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Battlefield Heroes

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 25. Juni 2009
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Digital Illusions
Webseite: http://www.battlefield-heroes....
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1122 von 5716 in: PC-Spiele
Platz 66 von 172 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 9 Einträge
Spielesammlung: 235 User   hinzufügen
Wunschliste: 76 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten