Bioshock 2 : TA_Bioshock_08_GS10 TA_Bioshock_08_GS10 Im Interview mit der australischen Website Gameplayer plaudert Creative Director Jordan Thomas von 2K Marin über die Arbeiten an Bioshock (s. Bild) und weitere Fortsetzungen des Unterwasser-Spektakels. Zwar will man für Bioshock 2 das Grundprinzip einer packenden Geschichte beibehalten, dem Spieler aber noch mehr Freiheiten geben.

So soll auch Bioshock 2 »die Entscheidungen des Spielers respektieren und ihn nicht zwingen genau so zu denken wie die Spieldesigner um zu gewinnen.« Auf Zwischensequenzen wollen die Entwickler auch in der Fortsetzung verzichten. So sei man bei 2K sehr von der Verknüpfung von Spielmechanik und Geschichte aus Portal beeindruckt und versucht ähnliches für Bioshock 2 zu erreichen.

Laut Aussage von Jordan Thomas müssen die Fans keine Angst wegen der im Vergleich zum Vorgänger kürzeren Entwicklungszeit haben. So sei zum einen schon bevor das Spiel erstmals erwähnt wurde an Bioshock 2 gearbeitet worden, zum anderen spare man beim Sequel die zeitaufwändige Erstellung von Entwicklungstools.

Einen Termin für Bioshock 2 nennt Thomas nicht, anvisiert war bei der ersten Ankündigung der Oktober 2009.