Bioshock 2 : Bioshock 2 Bioshock 2 Ob Prequel oder Sequel: So hundertprozentig sicher kann man sich nicht sein, wenn man auf die Teasersite zu Bioshock 2 blickt. Aber zumindest ist klar, dass die Website die Fans auf neue Kreaturen einstimmen will: Ein am Freitag hinzugefügtes Bild zeigt Fußabdrücke, die nicht von Menschen stammen, aber für einen Big Daddy eindeutig zu klein sind. Schon die ungewöhnliche rosa Färbung der Big Daddy-Puppe vorher machte misstrauisch. Der Spieleblog Kotaku will jetzt von einer anonymen Quelle erfahren haben, was des Rätsels Lösung ist: Bioshock 2 wird angeblich das weibliche Gegenstück zum Big Daddy, die Big Sister, einführen. Laut den Informationen von Kotaku wird die Amazonen-Variante deutlich kleiner und schlanker ausfallen als ihr Pendant in Teil 1. Dies würde zumindest die kleinen Fußabdrücke erklären. Die Ausrüstung der Big Sister soll dem Big Daddy ähneln. So kann man in die Bid-Daddy-Puppe der Teaserwebsite auch weibliche Züge hineininterpretieren.

Big Daddys beschützen im ersten Bioshock die Little Sisters. Hinter dem schwer gepanzerten Taucheranzug mit einer großen Kopfglocke steckten Menschen, die mit Drogen auf dieses Verhalten konditioniert worden sind. Bewaffnet sind sie mit großen Metallbohrern oder riesigen Nietenpistolen.