Bioshock Infinite : Ken Levine will mehr Wiederspielwert als in Bioshock Infinite. Ken Levine will mehr Wiederspielwert als in Bioshock Infinite. Ken Levine, Game-Designer bei Irrational Games und Schöpfer der Bioshock-Serie, ist schon immer ein großer Fan von storybasierten Spielen gewesen.

Diese Leidenschaft hat er unter anderem auch in seinem jüngsten Werk, dem Shooter Bioshock Infinite, ausgelebt - zumindest teilweise. Doch Levine möchte noch einen Schritt weiter gehen.

Wie er im Rahmen der Gaming Insiders Conference in San Francisco erklärt hat, denkt er derzeit über das Konzept für einen storybasierten Titel mit einem unbegrenztem Wiederspielwert nach. Einige Ansätze dafür sieht er bereits in Bioshock Infinite.

»Schaut euch Elizabeth an. Es gibt Szenen, in denen sie sich bei jedem Spieler gleich verhält - jedes Mal gleich. Dann gibt es aber auch Szenen, für die wir unterschiedliche storybasierte Inhalte erstellt haben. Dafür mag es 15 Variationen geben. (...)

Ich habe fünf Jahre damit verbracht, um an einem Spiel zu arbeiten. Und zirka 12 Stunden später hat der Spieler damit abgeschlossen. Das bricht mir das Herz. Es gibt einige Fans, die es mehrmals spielen werden. Doch das kann man nicht vom Durchschnittsspieler erwarten, da es keinen bedeutungsvollen Unterschied beim zweiten Durchlauf gibt - und das ist eine wichtige Herausforderung.«

Bisher hat Ken Levine jedoch noch keine konkreten Ideen, wie er dieser Herausforderung entgegentreten will. Möglicherweise in einer weiteren Bioshock-Episode?

Bioshock Infinite (Xbox 360)
Die ersten Schritte durch die Straßen Columbias gehören zu den beeindruckendsten Spielerlebnissen der letzten Zeit.