Um Werbung für den nächsten Trailer zu Bioshock Infinitezu machen, hat der Entwickler Irrational Games vorab ein Bild aus dem Filmchen veröffentlicht. Das ist im Twitter-Account von US-Spielejournalist Geoff Keighley aufgetaucht. Den vollständigen Trailer gibt’s dann im Rahmen der Spike Video Game Awards am 10. Dezember zu sehen.

Bioshock Infinite (Xbox 360)
Die ersten Schritte durch die Straßen Columbias gehören zu den beeindruckendsten Spielerlebnissen der letzten Zeit.

Der Screenshot zeigt eine goldene Statue vor einem großen Uhrenturm mit der Aufschrift »Fink MFG«. Ob die Statue auch ein Abbild von besagtem Fink ist, oder jemand anderen zeigt, ist bisher unklar.

Passend: Einen Albert Fink hat es tatsächlich gegeben. Der deutsche Auswanderer lebte von 1827 bis 1897 und ist vor allem für seine Eisenbahnbrücken bekannt. Gut möglich also, dass die Entwickler sich für ihre von Schienen durchzogene Wolkenstadt Columbia von der historischen Figur inspirieren haben lassen.

Bioshock Infinite soll 2012 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Losgelöst von den Ereignissen in Bioshock und Bioshock 2 versucht der Spieler als Pinkerton-Agent Booker deWitt die magisch begabte Elizabeth aus der verrückt gewordenen Wolkenstadt Columbia zu retten.