Bioshock Infinite : Im Laufe der letzten Jahre gab es mehrere, provisorische Box-Cover für den Ego-Shooter Bioshock Infinite . Einige davon waren nicht mehr als ein Schriftzug vor schwarzem Hintergrund, andere sahen deutlich ungewöhnlicher aus.

Nun hat Publisher 2K Games einen finalen Packshot veröffentlicht -- und die Fans in den Foren verkünden seit dem lautstark ihren Unmut. Der Grundtenor: »Max Payne / Nathan Drake / irgend ein weißer Kerl, den man im Ego-Shooter sowieso nicht sieht, mit einer 08/15-Flinte in der Hand.«

Man mag natürlich fragen, ob ein Cover wirklich ein Grund ist, sich lang und breit darüber zu beschweren. Die Hauptsache sollte schließlich sein, dass das Spiel in der Box gut ist. Doch im Endeffekt soll der Packshot ja auch den Inhalt repräsentieren.

Hier meint ein anderer Foren-User, dass Bioshock Infinite auf einer fliegenden Insel spielt, auf der es vor mechanischen Kreaturen wimmelt und Zeit-beugende Magie existiert. »Warum fällt einem da also für ein Cover nichts besseres ein?«, fragt er.

Hoffen wir, dass die Fans ab dem 26. Februar 2013 aufgrund des (hoffentlich massenhaft vorhandenen) Spielspaßes in Bioshock Infinite diese Diskussion für immer vergessen.