Irrational Games : Irrational Games veranstaltete eine Jobbörse für 75 ehemalige Angestellte. Irrational Games veranstaltete eine Jobbörse für 75 ehemalige Angestellte.

Am 18. Februar 2014 gab der Creative Director Ken Levine bekannt, dass sein Entwicklerstudio Irrational Games kurz vor der Schließung steht. 15 Mitarbeiter des alten Teams will Levine für sein neues Studio übernehmen, für den Rest der Belegschaft sollte eine Art Jobbörse stattfinden.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Polygon hervorgeht, hat Ken Levine sein Wort gehalten und die besagte Jobbörse vor kurzem abgehalten, um insgesamt 75 ehemaligen Mitarbeitern, die unter anderem an Bioshock Infinite gearbeitet haben, einen neuen Arbeitsplatz zu verschaffen. An der Veranstaltung nahmen 57 Firmen teil. Bei einem Großteil davon handelte es sich um externe Entwicklungsstudios. Allerdings waren auch einige andere Subunternehmen des Publishers Take-Two Interactive vor Ort.

Aus dem Bericht geht jedoch nicht hervor, ob und wie viele der ehemaligen Irrational-Mitarbeiter mithilfe dieser Jobbörse mittlerweile tatsächlich eine neue Anstellung gefunden haben. Möglicherweise kommen einige direkt bei Take-Two/2K Games oder einer der Tochterfirmen unter, denn immerhin ließ der Publisher vor kurzem verlauten, die Bioshock-Marke auch weiterhin am Leben erhalten zu wollen.

» Den Test von Bioshock Infinite auf GameStar.de lesen

Bioshock Infinite (Xbox 360)
Die ersten Schritte durch die Straßen Columbias gehören zu den beeindruckendsten Spielerlebnissen der letzten Zeit.