Borderlands 2 : Borderlands 2 bekommt mit »Headhunter 3: Mercenary Day« einen weihnachtlichen DLC. Es ist das mittlerweile dritte Kopfgeldjäger-Paket. Borderlands 2 bekommt mit »Headhunter 3: Mercenary Day« einen weihnachtlichen DLC. Es ist das mittlerweile dritte Kopfgeldjäger-Paket. Kurz vor dem Weihnachtsfest hat das Entwicklerstudio Gearbox Software einen neuen Teil seiner Headhunter-DLC-Reihe für Borderlands 2 veröffentlicht - und zwar natürlich mit weihnachtlichem Setting.

In »How Marcus Saved Mercenary Day«, dem mittlerweile dritten Kopfgeldjäger-Paket zum Shooter-Rollenspiel, geht es für die Spieler nach Frost Bottom. Dort ist die Zeit der Geschenke angebrochen und es gilt, Marcus dabei zu helfen, den Söldner-Tag zu retten und den furchtbaren Mister Tinder Snowflake zu schmelzen. Dabei ist unter anderem Vorsicht vor Frost Beulern angesagt. Außerdem muss Gingerton aufgeheizt werden und Small Tim braucht eine helfende Hand.

Borderlands 2: Headhunter 3: Mercenary Day kann über die digitale Vertriebsplattform Steam erworben werden und kostet dort 2,99 Euro.

Auf »TK Braha's Bloody Harvest«, »The Horrible Hunger of the Ravenous Wattle Gobbler« und »How Marcus Saved Mercenary Day« sollen nächstes Jahr übrigens noch weitere Headhunter-Packs folgen. Sinn der Kopfgeldjäger-Pakete ist es dem Entwicklerteam zufolge, sie in nur einer Spielsitzung durchzuspielen. Als Belohnung warten stets zur Jahreszeit passende Köpfe und Skins.

Borderlands 2 - Screenshots aus dem DLC »Headhunter 3: Mercenary Day«