Brawlhalla - PC
Beat ’em up  |  Early Access: 30. April 2014 | Release: 17. Oktober 2017  |   Publisher: Xaviant
1 von 1 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Brawlhalla

HOW TO: Create a great F2P-Game

Von canem |

Datum: 28.10.2017 | zuletzt geändert: 28.10.2017, 20:12 Uhr


Start - Die Menge tobt, Jubel und Schreie erfüllen die Arena. Ein einziges, tosendes und donnerndes Wirrwarr bahnt sich wie eine schäumende Welle den Weg durch die Ränge, hinab zu den blutverschmierten und schweißdurchtränkten Gladiatoren. Ein vernichtender Hieb - die Meute jubelt; der Getroffene taumelt und es fällt ihm sichtlich schwer, seine Abwehr aufrecht zu erhalten. Der dominierende Champion setzt zum letzten, abschließenden Schlag an. Tänzelnd, nähert er sich seinem Opfer - die letzte Große Schmach des Todgeweihten. Plötzlich - Ein Raunen geht durch die Arena. Der scheinbar Geschlagene hat die Gunst der Stunde genutzt und den abgelenkten und in Selbstsicherheit gewiegten Champion einen mächtigen Tritt verpasst. Blut spritzt, der scheinbar Unbesiegbare fällt die Gruft herab. Und der Sieger lautet...

Nein, leider ist es Blue Mammoth Games nicht gelungen das von mir eben beschrieben Szenario exakt so in einem Spiel zu rekreieren. Was das Studio (von nun an der Subtilität halber nur noch als BMG bezeichnet) jedoch geschaffen hat, ist ein einfacher Platformer, der das Gefühl einer solchen Schlacht besser vermittelt als jedes lächerliche FOR HONOR. Das Visuelle steht vielleicht erst einmal konträr dazu, doch werfen wir erst einmal einen Blick darauf.

 

Brawl....was?


Na Brawlhalla natürlich! Ein kostenloser Free to Play Fighting-Platformer aus dem Hause BMG, der dieses Jahr seinen Release nach einer eineinhalb Jahren andauernden BETA gefeiert hat. Angelehnt an solche Konsolenklassiker wie Super Smash Bros. stellt Brawlhalla eine kostenlose Alternative für den PC dar, die über Mikrotransak......

HALT

Mikrotransaktionen - Ein definitiv belastetes Wort innerhalb der Gamer-Community. Und Zurecht; in Zeiten in denen solcherlei Giermaschinerien nicht einmal vor Vollpreistiteln (Shadow of Mordor und Overwatch lassen grüßen) halt machen.
Doch Brawlhalla macht hier, um es schon einmal Vorweg zu nehmen, einen entscheidenden Unterschied. Zum einen gibt es in Brawlhalla zwar "Lootboxen", doch können sämtliche Skins nach einer gewissen Zeit gezielt im Shop gekauft werden, sodass der schmierige "Randomize-Factor" wegfällt (*hust* Overwatch).
Desweiteren sind sämtliche durch Echtgeld erwerblichen Produkte rein kosmetisch. Keine speziellen Legenden oder Perks; jedermann kann sämtliche Charaktere problemlos durch den Ingamewährungsshop kaufen. Dabei ist zu beachten, das sämtliche der momentan 35 Legenden problemlos zu finanzieren sind. Zwar kann ein ALL-LEGENDS-Pack für 15€ erworben werden, doch konnte ich bis dato jederzeit eine gewünschte Legende kaufen wenn ich wollte.
Dieses System ist für mich ein absoluter Bruch der momentan allgegenwärtigen Ingameshop-Mechaniken. Das komplette Spiel ist ohne auch nur einen Cent auszugeben zu 100% Prozent spielbar. Weder erhalten "Premiums" Vorteile noch haben die erwerbbaren kosmetischen Items irgendeinen Einfluss auf das Spiel selbst. Leider wird dies von den wenigsten F2P-Titeln so konsequent durchgesetzt.
Doch genug von dem wahrlich fantastischem Ingame-Shop. Kommen wir zu dem...

 

Gameplay


Als klassischer Platform-Brawler ist das Spielprinzip recht subtil gehalten:
Schlage deinen Kontrahenten von der Plattform herunter - desto mehr Schaden er/sie hat, desto weiter fliegt er/sie. Dabei stehen dem Spieler noch eine Dodge- und Dashmechanik zu Verfügung, durch die Angriffe negiert oder gekontert werden können. Trotz aller Einfachheit, wird das Gameplay nach und nach immer komplexer. Wer viel Zeit mit dem Spiel verbringt, wird feststellen, dass es unglaublich viele Taktiken gibt, die es zu beherrschen gilt. Demzugrunde liegt die Vielzahl an Waffen. Jede Legende besitzt ein Asset aus zwei verschiedenen Waffen, die zufällig, neben Bomben und Minen, in die Arena gedropped werden. Zur Verfügung stehen Lanzen, Pistolen, Bögen, Sensen, Kampfhandschuhe, Schwerter, Äxte, Kriegshammer, Dolche/Klingen, Kanonen und Speere, wobei sporadisch neue Legenden mit neuen Waffen in das Spiel integriert werden. Das Interessante dabei bleibt, dass jeder Charakter mit seiner Waffe ein anderes Moveset und Stats hat. So gibt es langsame, aber starke Tanks, schnelle aber schnell leidende Sprinter etc. . Das Problem bleibt dabei allerdings ein Altbekanntes:
Das Balancing - zwar ist BMG stets bemüht eine Balance zwischen den einzelnen Legenden zu finden, doch stehen sie sich hierbei meiner Meinung nach selbst im Weg.
Neu integrierte Waffen sind gerne mal viel zu stark oder zu schwach, haben falsche Hitboxen und das größte Problem von allen - die Stats.
Dabei gibt es Legenden, die z.b. von Natur aus viel Schaden einstecken können und verteilen können, aber theoretisch langsam sein sollten. Doch bekommen diese gerne mal schnelle Waffen zugeteilt, sodass sie zu wahren Allroundern werden, die gerne mal ein paar Wochen vor dem nächsten Patch durch sämtliche Server marodieren.
Dennoch ist das Gameplay grundsolide und wird stetig durch neue Patches ergänzt.

 

Technik


Technisch gesehen gibt es wenig zu bemängeln. Das Spiel läuft flüssig und sieht passabel aus. Die zu implementierenden Mechaniken werden stets erst einmal getestet und laufen meistens auch problemlos von Anfang an. Während es zu BETA-Zeiten anfangs noch öfters zu Abstürzen kam, läuft das Spiel heute geradezu butterweich, was definitiv der langen BETA-Phase von über einem Jahr gutzuschreiben ist (*hust* EA, Ubisoft). Die Server laufen schnell und haben selten Probleme.

Matchmaking & Social Aspects
Das Matchmaking funktioniert zumeist grundsolide. Unabhängig vom "Ingame Rank" werden einem oft ebenbürtige Spieler zugeordnet. Wer darauf verzichten will kann eine eigene öffentliche Lobby öffnen, um sich mit Spielern aus aller Welt zu messen, eine private Lobby mit Freunden füllen oder auch Offline mit bis zu 7 Mitspielern kämpfen.
Bei den Matches mit bis zu insgesamt 8 Spielern gibt es eine Vielzahl von Modi, von Team Deathmatch, über Free for All und spaßigen Modi wie Brawlball ist gewiss für jeden etwas dabei.
Doch wie jedes Online-Game hat auch Brawlhalla neben der bereits erwähnten Balancingschwierigkeiten Schwächen.
Allen voran steht, wie so oft, die Community:
Ob Beleidigungen oder sonstiges, wer vorhat Brawlhalla zu spielen, muss sich darauf einstellen in zumindest 2 von 10 Fällen beleidigt zu werden. Hierbei möchte ich es jedoch belassen über die Community zu reden, da dies ein eher allgemeines Problem in Online-Games ist. Es ist jedoch zu erwähnen, dass es durchaus freundliche und respektable Spieler gibt, die einem auch mal aushelfen, sollte man sich verbessern wollen.

 

Fazit


Nun, was bleibt zu sagen? Schlussendlich ist Brawlhalla ein technisch sehr sauberes Spiel, dass durch dessen Vielfalt zu vielerlei Spielstunden verleiten kann.
Zwar existiert eine größere Gruppe schwarzer Schafe innerhalb der Community, aber dies rechne ich dem Spiel nicht wirklich negativ an. In meinen nun über 300 Stunden Spielzeit habe ich eine Hassliebe sondergleichen zu diesem Spiel entwickelt.
Obwohl ich es manchmal wütend beende, komme ich immer mal wieder zurück und auch wenn ich es eher als Casual spiele, ist meine Spielzeit wohl der beste Beweis für die Anziehungskraft des Spiels.
Was jedoch meinen hohe Punktzahl rechtfertigt ist Blue Mammoth Games Free2Play-Konzept. Es ist fair und wohl das Beste, das mir je untergekommen ist.
Der Score ist nicht unbedingt in Kontext mit allgemeinen Spielen zu bringen. Brawlhalla, ist nicht perfekt und es gibt deutlich bessere Spiele. Aber für das was es ist und was es sein will, kann ich in einer so von Gier getriebenen Branche nicht weniger als 85 Punkte vergeben. Es ist das mit Abstand beste Free2Play-Game, das mir bekannt ist.
Was soll ich sagen? Es kostet schließlich nichts, also einfach mal reinschauen!

Wertung:

89/100 » alle Rezensionen von canem (4)

Screenshots zu Brawlhalla

Alle Screenshots zu Brawlhalla
Alle Screenshots zu Brawlhalla
Alle Screenshots zu Brawlhalla
Alle Screenshots zu Brawlhalla

Pro & Contra

  • großer Umfang
  • faires F2P-Konzept
  • kostenlos
  • gelegentliche Balancing-Probleme
  • schwierige Community

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradeher leicht
Bugs im SpielNur sehr wenige
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 100 Stunden

1 von 1 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung

Leser-Rezensionen
Brawlhalla 1 Bewertungen:
90+ 0
70-89 1
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
89/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben

Details zu Brawlhalla

Cover zu Brawlhalla
Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Beat ’em up
Release D: 17. Oktober 2017
Early Access: 30. April 2014
Publisher: Xaviant
Entwickler: Blue Mammoth Games
Webseite: http://www.brawlhalla.com/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 472 von 7118 in: PC-Spiele
Platz 9 von 424 in: PC-Spiele | Action | Beat ’em up
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 13 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten