Update 20. Mai: Gegenüber gamesradar.com gab Ubisoft nun ein Statement zu der Markenrechts-Thematik ab.

»Ursprünglich hatte Ubisoft die Markenrechte im Namen von Gearbox zusammen mit Gearbox und Ubisoft als Antragsteller beantragt. Das US-Patentamt hat diesen Antrag vor neun Monaten abgelehnt und darauf hingewiesen, dass allein Gearbox das exklusive Antragsrecht für alle Brothers in Arms-Marken hat. Somit haben wir uns einfach dafür entschieden, das Ganze auslaufen zu lassen, bis ein erneuter Antrag möglich wird. Um in Zukunft Verwirrungen mit dem Patentamt zu vermeiden, wird Gearbox ab sofort seine Brothers in Arms-Markenzeichen selbst und individuell beantragen.« so ein Ubisoft-Sprecher.

Somit ist zwar die Thematik rund um das Markenrecht geklärt, wie es jetzt allerdings um Brothers in Arms: Furious 4 steht, von dem man seit langer Zeit nichts mehr gehört hat, bleibt offen.

Brothers in Arms: Furious 4 : Wurde die Entwicklung von Brothers in Arms: Furious 4 eingestellt? Wurde die Entwicklung von Brothers in Arms: Furious 4 eingestellt? Ursprüngliche Meldung: Seit der Ankündigung von Brothers in Arms: Furious 4 bei der E3 im vergangenen Jahr war es rund um den Shooter wieder ziemlich still geworden. Das letzte Lebenszeichen in Form einiger neuer Screenshots gab es im Oktober 2011. Steht das Projekt eventuell sogar kurz vor dem Aus?

Darauf deutet zumindest ein Tweet von Superannuation hin. Daraus geht hervor, dass der Publisher Ubisoft vor kurzem den Markenschutz für Brothers in Arms: Furious 4 beim US-Patentamt aufgegeben hat. Demnach wechselt das Spiel entweder den Besitzer oder das Team von Gearbox Software hat die Entwicklung mittlerweile eingestellt.

Auf eine Anfrage des Magazins Kotaku hatte Ubisoft lediglich zu sagen, dass man derzeit keine Ankündigung rund um Brothers in Arms: Furious 4 zu machen habe. Wir halten Sie diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden. Eventuell gibt es bei der diesjährigen E3 in Los Angeles (5. bis 7. Juni 2012) bereits neue Informationen.

Brothers in Arms: Furious 4