Call of Duty: Advanced Warfare : Call of Duty: Advanced Warfare hat auf dem PC mit einigen Problemen zu kämpfen. Einige Nutzer haben nun erste Workaround erarbeitet. Call of Duty: Advanced Warfare hat auf dem PC mit einigen Problemen zu kämpfen. Einige Nutzer haben nun erste Workaround erarbeitet.

Zum Thema » Test zu CoD Advanced Warfare So spielt sich die CoD-Zukunft » PC-Features & Probleme Pro & Contra für CoD AW » Collectibles-Guide Alle Laptops der Kampagne » Call of Duty Historie Die komplette Serie in Bildern Advanced Warfare ab 13,50 € bei Amazon.de Call of Duty: Advanced Warfare für 22,99 € bei GamesPlanet.com Seit dem 4. November 2014 ist der Shooter Call of Duty: Advanced Warfare frei im Handel erhältlich - und hat zumindest auf dem PC offenbar noch mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen.

Allerdings gibt es auch schon erste Lösungen und Workarounds, die Steam-Nutzer erarbeitet und im Diskussionsforum zum Spiel auf steamcommunity.com veröffentlicht haben.

Einige Spieler berichten dort etwa von einem »springenden« oder »ruckelnden« Verhalten des Mauszeigers. Empfohlen wird hier zunächst eine Reduzierung der Polling-Rate in der Maus-Software auf 125/250Mhz.

Außerdem sollten folgende Änderungen in der Datei »config_mp.cfg« (\Steam\SteamApps\common\Call of Duty Advanced Warfare\players2) vorgenommen werden:

  • seta cl_mouseAccel "0"

  • seta r_elevatedPriority "0"

  • seta in_mouse "2"

Wer hingegen mit Problemen beim SLI-Betrieb zu kämpfen hat, sollte sich die mögliche Lösung des Steam-Nutzers HarBinGeR für die Nvidia-Treiber 344.48 einmal genauer ansehen. Er empfiehlt mit Hilfe des Nvidia-Inspectors einige Optionen im Advanced-Warfare-Profil zu ändern.

Recht häufig aufzutreten scheinen Probleme mit den Texturen im Spiel. Viele betroffene Nutzer berichten hier davon, dass eine Deaktivierung von »Cache Spot Shadow Maps« und »Cache Sun Shadow Maps« in den Optionen sowohl zu einer besseren Textur-Qualität als auch zu einer verbesserten Performance geführt habe.

Sollte es hingegen zu einer stotternden Grafik beim Spielen kommen, soll eine Deaktivierung des Shader-Preloads Abhilfe schaffen.

Weitere Lösungs-Vorschläge umfassen die Abschaltung und erneute Aktivierung der Auslagerungsdatei bei Speicherproblemen sowie das Herunterladen und Ausführen einer EXE-Datei um eine Fehlermeldung bezüglich zu schwacher Prozessoren zu umgehen.

Es gilt jedoch zu bedenken, dass es sich bei all diesen Dingen nicht um offizielle Lösungsansätze handelt. Wer sicher gehen möchte, sollte auf Patches und Updates durch das Entwicklerteam warten.

» Call of Duty: Advanced Warfare im Test - In Zukunft wie früher

Call of Duty: Advanced Warfare
Die wollen nur spielen: Die Drohnen-Schwärme sehen zwar cool aus, besonders effektiv sind die High-Tech-Spielsachen aber nicht.