CoD: Advanced Warfare : Das Upgrade-System der Exoskelett-Rüstung in Call of Duty: Advanced Warfare soll Spieler auch dazu ermuntern, die Kampagne mehrmals zu absolvieren. Das Upgrade-System der Exoskelett-Rüstung in Call of Duty: Advanced Warfare soll Spieler auch dazu ermuntern, die Kampagne mehrmals zu absolvieren.

Die Kollegen von Gamingbolt haben einige interessante Details zum Upgrade-System des Exoskeletts in Call of Duty: Advanced Warfare in Erfahrung gebracht. Wie ihnen der Game Director des Shooters, Brett Robbins, verriet, soll die futuristische Rüstung im Spielverlauf nicht nur immer besser werden. Das Freischalten von Funktionen soll auch dazu motivieren, die Kampagne mehrmals zu absolvieren.

»Eine Neuerung in der Kampagne ist die Einführung des Upgrade-Systems. Über das Exoskelett kann man seine Kampfkraft erhöhen. Über bestimmte Herausforderungen lassen sich Upgrade-Punkte verdienen die zur Customisierung des Exoskeletts verwendet werden können. Dadurch ist man am Ende des Spiels viel stärker als zu Beginn.«

Nur soll es in einem Durchlauf der Kampagne von Call of Duty: Advanced Warfare kaum möglich sein, alle verfügbaren Upgrades für das Exoskelett freizuschalten.

»Man muss schon eine bestimmte Auswahl treffen, allerdings bleiben die Upgrades auch erhalten, wenn man noch mal spielen möchte. […] Das dürfte die Leute dazu ermuntern, die Kampagne erneut zu absolvieren. Ich als Spieler mache das sehr gerne, besonders wenn es dabei noch ein offenes Upgrade-System gibt.«

Mehr über die Funktionen des Exoskeletts gibt es unserer Vorschau auf Call of Duty: Advanced Warfare zu lesen. Letztendlich stehen dem Protagonisten Private Mitchell damit regelrechte »Superkräfte« zur Verfügung. Die Rüstung erlaubt es ihm etwa mehrere Meter hoch zu springen, in der Luft zu schweben oder Gegner mit Hightech-Sensoren ausfindig zu machen.

Der Release von CoD: Advanced Warfare ist für den 4. November geplant.

Call of Duty: Advanced Warfare
Die wollen nur spielen: Die Drohnen-Schwärme sehen zwar cool aus, besonders effektiv sind die High-Tech-Spielsachen aber nicht.