Call of Duty: Black Ops 2 : Während Militärs über mögliche Feindbilder der Zukunft philosophieren, wird dieses Bild eingeblendet. Während Militärs über mögliche Feindbilder der Zukunft philosophieren, wird dieses Bild eingeblendet. Im Rahmen der kürzlichen, offiziellen Ankündigung des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops 2veröffentlicht Activision derzeit neben Trailern auch eine Reihe von sechs kleinen Filmchen im Dokumentations-Stil, in denen Leute des Militärs darüber reden, wie ihrer Meinung nach zukünftige Konflikte und Waffentechnologien aussehen könnten.

»Chapter 4: When the Enemy Steals the Keys« stößt dabei dem Kollektiv Anonymous allerdings sauer auf. Während man im Video über mögliche zukünftige Feindbilder und Szenarien wie Hacker- und Terroranschläge philosophiert, wird das Bild einer Person mit der bekannten Guy Fawkes-Maske, dem Markenzeichen von Anonymous, eingeblendet.

Darauf hin veröffentlichten die Netzaktivisten nun diverse persönliche Daten wie Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und Einkommen von Activision-CEO Eric Hirshberg im einem eigenen Video mit den Worten »Warum baut ihr solchen Mist, Activision? Wir sind nicht der Feind, aber wenn ihr es so haben wollt, könnt ihr es so haben.«

Wieso ausgerechnet Eric Hirshberg nun Ziel dieser Aktion war, wurde nicht explizit gesagt.