Call of Duty: Black Ops : Der Publisher Activision lässt sich die Veröffentlichung des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops einiges kosten. Laut Bobby-Kotick, dem Chef des Unternehmens, handelt es sich um den bisher teuersten Launch für ein Spiel. Man habe noch nie soviel Geld für Marketing und Werbung bereit gestellt.

»Ich denke, wenn die Kunden das Spiel sehen, werden Sie verstehen, warum wir das machen. Die Chance auf dem Markt ist größer denn je. Es waren noch nie so viele Menschen in Besitz einer Konsole«, so Kotick gegenüber Investoren.

Call of Duty: Black Ops erscheint am 9. November für PC, PlayStation 3 und die Xbox 360.

Call of Duty: Black Ops
PC-Screenshots aus der Test-Version