Der Shooter Call of Duty: Black Opsvon Treyarch wird in der PC-Version für Modding offen sein. Beim Vorgänger Modern Warfare 2von Infinity Ward ist dies technisch unterbunden worden.

Wie ein Mitarbeiter von Treyarch im Forum des Shooters bestätigt, planen die Entwickler, das Spiel »irgendwann nach dem Release« für Mods zu öffnen. »Wir wissen noch nicht genau, zu welchem Ausmaß ihr das Spiel verändern könnt«, schreibt der Entwickler.

Er schreibt weiter, dass es vorher noch die technischen Rahmenbedingungen der Engine auf Modding-Kompatibilität zu überprüfen gilt. Das sei viel Arbeit, deswegen konzentriere sich das Team vorerst auf die Fertigstellung des normalen Spiels und stelle die Modding-Tools und eine »Dev Console« erst nach dem Launch des Spiels Anfang November bereit.

Call of Duty: Black Ops
PC-Screenshots aus der Test-Version