Call of Duty: Ghosts : Der Patch 3.3.3 für Call of Duty: Ghosts steht zum Download bereit. Der Patch 3.3.3 für Call of Duty: Ghosts steht zum Download bereit. Ohne großes Aufsehen hat der Entwickler Infinity Ward jetzt den Patch 3.3.3 für die PC-Version des Shooters Call of Duty: Ghosts via Steam veröffentlicht. Bisher hat weder das Team noch der Publisher Activision die offiziellen Patch-Notes veröffentlicht. Erste Details sind jedoch bereits bekannt.

Wie mittlerweile mehrere Benutzer im Steam-Forum und auch die GameStar-Redaktion bestätigen konnten, hat das Update unter anderem die 6-GByte-Sperre bezüglich des Arbeitsspeichers beseitigt. Die RAM-Grenze liegt demnach ab sofort bei nur noch vier GigaByte. Des Weiteren hat Infinity Ward anscheinend einige neue eSports-Regeln bei diversen Spielmodi eingeführt und einen sogenannten Broadcasting-Mode eingeführt.

Sobald die offiziellen Patch-Notes für die Version 3.3.3 von Call of Duty: Ghosts zur Verfügung stehen, finden Sie diese natürlich umgehend auf GamePro.de.

Call of Duty: Ghosts ist ein Ego-Shooter vom Entwickler Infinity Ward entwickelt. Für die Story der Singleplayer-Kampagne ist der Oscar-Preisträger Stephen Gaghan (unter anderem »Syriana« und »Traffic«) verantwortlich. Die Geschichte fällt trotzdem nur in die Kategorie »funktional« und dreht sich um den schweigsamen Protagonisten Logan Walker, seinen Bruder Hesh, deren Vater und die Spezialeinheit der Ghosts. Die kämpfen seit 10 Jahren einen verzweifelten Verteidigungskrieg gegen die Föderation (Lateinamerika), die USA liegen also in Schutt und Asche.

» Den Test von Call of Duty: Ghosts auf GameStar.de lesen