Call of Duty : Auf Call of Duty: Ghosts von Infinity Ward folgt 2014 erstmals ein Call of Duty von Sledgehammer Games. Auf Call of Duty: Ghosts von Infinity Ward folgt 2014 erstmals ein Call of Duty von Sledgehammer Games. Bisher haben sich Infinity Ward und Treyarch Jahr für Jahr mit der Entwicklung und Veröffentlichung eines neuen Ablegers der Shooter-Reihe Call of Duty abgewechselt - zuletzt kam mit Call of Duty: Ghosts ein neues Spiel des erstgenannten Studios auf den Markt. Ab sofort kommt nun jedoch noch ein drittes Entwicklerteam hinzu: Sledgehammer Games.

Das hat der Publisher Activision Blizzard einem Bericht von vg247.com zufolge im Rahmen der Bekanntgabe seiner aktuellen Geschäftszahlen offiziell gemacht. Sledgehammer Games wird demnach für den diesjährigen Ableger von Call of Duty verantwortlich sein - mit einem Release ist erfahrungsgemäß im November 2014 zu rechnen.

Für die Shooter-Reihe selbst dürfte diese Änderung wohl zumindest einen positiven Effekt haben: Die einzelnen Studios haben nun statt zwei stets drei Jahre Zeit, um ihr jeweiliges Projekt fertigzustellen - sollte es beim jährlichen Veröffentlichungs-Rhythmus bleiben.

Details zum für 2014 geplanten Call of Duty ließ der Publisher allerdings nicht durchblicken. Dass Sledgehammer Games an einem Ableger der Shooter-Reihe arbeiten würde, war jedoch bereits seit längerem Gegenstand diverser Gerüchte. Eine Zeit lang war sogar die Rede davon, dass das Team an einem Third-Person-Shooter werkelt.

Gänzlich unbekannt dürfte dem Team die Marke allerdings nicht sein: Es war bereits an der Entwicklung von Call of Duty: Modern Warfare 3 und Call of Duty: Black Ops 2 beteiligt und zeichnete sich vorrangig für deren Mehrspieler-Modi verantwortlich.

Call of Duty: Black Ops 2
In der Mission namens Karma begibt sich David Mason mit seinen Kollegen Harper und Salazar auf die künstliche Insel Colossus.