Cities: Skylines : In Cities: Skyline soll es große Stadtgebiete geben, die sich in einzelne Viertel unterteilen lassen. Weitere Seitenhiebe gegen den Konkurrenten SimCity: Offline-Spiel und Mod-Unterstützung direkt zu Release. In Cities: Skyline soll es große Stadtgebiete geben, die sich in einzelne Viertel unterteilen lassen. Weitere Seitenhiebe gegen den Konkurrenten SimCity: Offline-Spiel und Mod-Unterstützung direkt zu Release.

Im Rahmen der gamescom 2014 haben der Publisher Paradox Interactive und der Entwickler Colossal Order die Städtebau-Simulation Cities: Skylines angekündigt.

Das finnische Entwicklerteam ist von der Verkehrsplaner-Reihe Cities in Motion bekannt, mit Cities: Skylines versucht man sich nun an der gesamten Stadtplanung.

Spieler können neben dem Aufbaupart auch politische Entscheidungen treffen, Städte in Viertel trennen und diese unabhängig voneinander entwickeln, die Steuern justieren und sich als Ziel den Bau von »Wundern«, also besonders prestigeträchtige Bauten, setzen.

Als Seitenhieb auf den direkten Konkurrenten SimCity wurden auch gleich Offline-Funktionen, riesige Karten und Mod-Unterstützung angekündigt.

Einen ersten Trailer und Screenshots gibt es unterhalb der News, Cities: Skylines soll im Jahr 2015 für den PC erscheinen - ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.

Cities: Skylines
Die Stadtgrenzen erweitern wir in Cities Skylines kontinuierlich – Winzstädte wie in Simcity gibt's nicht.