Zum Thema Cities: Skylines ab 7,55 € bei Amazon.de Cities: Skylines für 22,99 € bei GamesPlanet.com Auch wenn unser Urteil zur letzten Erweiterung Snowfall nicht wirklich positiv (Gamestar 58%) ausfällt, hat Cities: Skylines neue Maßstäbe gesetzt, was Städtebau-Simulationen angeht. Das äußert sich auch in den Verkaufszahlen: Seit dem Release soll sich der Titel von Colossal Order zwei Millionen Mal verkauft haben.

Allein in den ersten 24 Stunden sollen ordentliche 250.000 Exemplare verkauft worden sein, wie aus dem Jubiläums-Trailer unter der Meldung hervorgeht. Der verwendet ironischerweise ausgerechnet die Musik aus Die Sims 3 - also einem Spiel vom Konkurrenten EA, die mit ihrem letzten Sim-City-Teil weniger Glück hatten. Womöglich hat man sich hier bei Paradox einen kleinen Seitenhieb erlaubt.

Mehr zu Cities: Kostenlose Inhalte zum Jubiläum

Cities: Stockholm

Cities: Skylines : Cities: Skylines soll schon bei realen Bauprojekten zum Einsatz gekommen sein. Cities: Skylines soll schon bei realen Bauprojekten zum Einsatz gekommen sein.

Aber offenbar will Cities nun sogar mehr als ein Spiel sein, wie ein aktueller Trailer zur Dokumentation »My Urban Playground« zeigt. Die Doku setzt mit dem Erschaffen von Welten in Spielen wie Minecraft oder eben Cities auseinander. Aus einem kurzen Gespräch im Trailer geht hervor, dass der Titel offenbar sogar schon dazu benutzt wurde, um das Verkehrssystem der schwedischen Stadt Stockholm zu überarbeiten.

Durch solche Simulationen würden sich in Zukunft völlig neue Möglichkeiten der Stadtplanung ergeben. Über den offiziellen Twitter-Account lässt sich verfolgen, wann und wo die vollständige Dokumentation zur Verfügung stehen wird.

Cities: Skylines - Snowfall