Counter-Strike : Valve nimmt einige der Änderungen am Waffen-Balancing in Counter-Strike: Global Offensive wieder zurück. Valve nimmt einige der Änderungen am Waffen-Balancing in Counter-Strike: Global Offensive wieder zurück.

Zum Thema CS: GO ab 92,68 € bei Amazon.de Mit dem Release des großen Winter-Updates für Counter-Strike: Global Offensive hatte Valve nicht nur den umstrittenen R8-Revolver veröffentlicht, sondern auch allgemeine Änderungen beim Waffen-Balancing vorgenommen. Mittlerweile hat das Team eingesehen, damit über das Ziel hinausgeschossen zu sein.

In einer öffentlichen Stellungnahme gibt der Entwickler sein Versagen in diesem Punkt zu. Man habe den Spielern eigentlich nur zusätzliche Optionen bei der Verwendung von Gewehren und Pistolen an die Hand geben wollen. Allerdings habe man dabei einige Fehler gemacht und bestimmte Dinge nicht richtig bedacht. Zudem habe es zu viele Änderungen auf einen Schlag gegeben.

Aus diesem Grund hat sich Valve jetzt dazu entschieden, die besagten Änderungen bei den Gewehren und Pistolen via Hotfix zurückzunehmen und wieder auf den Status vor dem Release des Winter-Updates zu setzen.

Da wir wohl zu viel in zu kurzer Zeit geändert haben, werden wir die Änderungen bei den Gewehren und Pistolen im heutigen Update wieder auf den Pre-Winter-Update-Status setzen. Wir hoffen, dass wir uns den Gewehren und Pistolen in der Zukunft nochmals zuwenden können.

Ebenfalls interessant: Irre - Spieler wehrt Headshot mit dem Gewehr ab

Das Team verspricht, auch weiterhin genau auf das Feedback der Community zu hören und die Kritik der Fans sehr ernst zu nehmen.

Counter-Strike: Global Offensive
Gute Runde: Wir haben alle aus dem gegnerischen Team erwischt, ein Ace!