CS: Global Offensive : Valve hat sieben professionelle Spieler von Counter-Strike: Global Offensive für alle von ihnen gesponsorten Events gebannt. Außerdem wurden drei Teams gesperrt. Valve hat sieben professionelle Spieler von Counter-Strike: Global Offensive für alle von ihnen gesponsorten Events gebannt. Außerdem wurden drei Teams gesperrt.

Zum Thema CS: GO ab 16,90 € bei Amazon.de Update (9. Februar 2015): Nachdem Pawel Mocek Protest gegen die Sanktionen für sein Team ex-ESC Gaming eingelegt hat, sah sich Valve dazu gezwungen, die Angelegenheit nochmals zu prüfen. Dabei kam heraus, dass die besagten Teammitglieder doch nichts mit der Angelegenheiten zu tun hatten. Demnach wurden ihre Banns wieder aufgehoben. Somit können sie auch am Qualifikationsturnier für das »ESL One Katowice«-Event teilnehmen. Hier die Liste der begnadigten Spieler:

  • Karol »rallen« Rodowicz

  • Mikolaj »mouz« Karolewski

  • Grzegorz »SZPERO« Dziamalek

  • Pawel »innocent« Mocek

  • Jacek »minise« Jeziak

Update (8. Februar 2015): Im Zuge der offiziellen Untersuchung des Wettskandals rund um ein E-Sport-Match in der Disziplin Counter-Strike: Global Offensive kam es zu weiteren Sanktionen gegen offensichtlich involvierte Spieler und deren Teams.

Wie Valve als verantwortlicher Entwickler des Spiels und Sponsor des entsprechenden Events in einer Stellungnahme auf esl-one.com bekannt gibt, wurden insgesamt drei Teams und 14 Spieler von der Online-Qualifizierungsrunde für ein mit 250.000 US-Dollar dotiertes ESL-Turnier im polnischen Katowice gesperrt. Die Sanktionen gegen die Beschuldigten werden auch darüber hinaus aufrecht erhalten und sollen frühestens 2016 erneut untersucht werden.

Betroffen sind die drei professionellen Teams Epsilon eSports, ex-ESC Gaming und WinneR. Außerdem wurden die folgenden Spieler von jeglicher Teilnahme an durch Valve gesponserten E-Sport-Turnieren ausgeschlossen:

  • Kevin »Uzzziii« Vernel

  • Joey »fxy0« Schlosser

  • Robin »GMX« Stahmer

  • Morgan »B1GGY« Madour

  • Damian »DiAMon« Zarski

  • Michal »bCK« Lis

  • Jakub »kub« Pamula

  • Mateusz »matty« Kolodziejczyk

  • Michal »michi« Majkowski

  • Karol »rallen« Rodowicz

  • Mikolaj »mouz« Karolewski

  • Grzegorz »SZPERO« Dziamalek

  • Pawel »innocent« Mocek

  • Jacek »minise« Jeziak

Noch bewertet werden muss die Rolle von fünf weiteren Spielern im Rahmen des Wettskandals und der Absprache von Spielergebnissen:

  • Robin »r0bs3n« Stephan

  • Tahsin »tahsiN« Sarikaya

  • Koray »xall« Yaman

  • Ammar »am0« Cakmak

  • Antonin »TONI« Bernhardt

Ursprüngliche Meldung: Der Entwickler Valve hat jetzt auf den großen Wettskandal sowie die Ergebnisabsprachen bei einer offiziellen Partie von Counter-Strike: Global Offensive im Rahmen der »CEVO Professional Season 5« reagiert.

Wie ein offizieller Sprecher bekannt gegeben hat, wurden insgesamt sieben Spieler beziehungsweise Mitglieder von den Teams iBUYPOWER, NetCodeGuides.com sowie Team Torqued gebannt. Dieser Ausschluss gilt für sämtliche von Valve gesponorten Events, zu denen auch das kurz bevorstehende »ESL One Katowice« zählt.

Valve rief nochmals dazu auf, sich nicht an Machenschaften dieser Art zu beteiligen und Fair-Play walten zu lassen.

»Professionelle Spieler, ihre Manager und die Team-Organisatoren sollten unter keinen Umständen auf Partien von Counter-Strike: Global Offensive wetten, sich mit hohen Wetteinsätzen in Verbindung bringen oder anderen Leuten Informationen liefern, die ihre Wetten beeinflussen. (...) Während Counter-Strike: Global Offensive wächst, ist es wichtig, den substantiellen Schaden zu berücksichtigen, den ein einzelner Counter-Strike-Spieler auf das Wohlergehen und die Stabilität ihres Sports verursachen kann.«

Hier die Liste der von Valve gebannten Spieler:

  • Duc »cud« Pham

  • Derek »dboorn« Boorn

  • Casey Foster

  • Sam »Dazed« Marine

  • Braxton »swag« Pierce

  • Keven »AZK« Larivière

  • Joshua »Steel« Nissan

Counter-Strike: Global Offensive
Gute Runde: Wir haben alle aus dem gegnerischen Team erwischt, ein Ace!