Crossing the Line : Crossing the Line ist ein neues Projekt des Indie-Entwicklerstudios Zomboko Entertainment. Im Mittelpunkt steht ein Ex-Polizist, der zwischen den Welten der Lebenden und Toten wechseln kann. Crossing the Line ist ein neues Projekt des Indie-Entwicklerstudios Zomboko Entertainment. Im Mittelpunkt steht ein Ex-Polizist, der zwischen den Welten der Lebenden und Toten wechseln kann.

Das Indie-Entwicklerstudio Zomboko Entertainment arbeitet derzeit an einem neuen First-Person-Shooter für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC. Das Crossing the Line genannte Projekt basiert auf der CryEngine und wartet mit einem eher ungewöhnlichen Twist auf: Der Protagonist des Spiels, ein ehemaliger Kriminalbeamter, kann zwischen den Welten der Lebenden und der Toten wechseln. Hält er sich jedoch zu lange unter den Toten auf, wirkt sich das negativ auf seine Gesundheit aus und kann schließlich sogar zum Tode führen:

»Das Wechseln der Welten wird lediglich nach einer bestimmten Sequenz an Spieler-Aktionen möglich sein. Man sollte diese Fähigkeit aber nicht zu sehr ausreizen - wer die Welt der Toten zu oft nacheinander aufsucht, kann den Hauptcharakter verletzen oder ihn sogar töten.«

Im Mittelpunkt des Geschehens steht der Kampf des noch namenlosen Helden gegen das Böse. Seine Absicht ist es offenbar, seine bereits verstorbene Frau zu retten. Die wurde bei einem terroristischen Anschlag getötet, der einige Jahre vor dem Start des Spiels stattfand und die Entlassung des Protagonisten aus dem Polizeidienst zur Folge hatte. Mysteriöse Träume scheinen dem Ex-Polizisten nun auf eine mystische Spur zu führen.

Weitere Details finden sich unter anderem auf der offiziellen Webseite des Entwicklerteams unter zomboko.com.

Crossing the Line - Screenhots