Crusader Kings, Stellaris und Co : Stellaris, Crusader Kings und co bald auch als Mobile Games? Stellaris, Crusader Kings und co bald auch als Mobile Games?

Zum Thema Crusader Kings 2 ab 5,09 € bei Amazon.de Crusader Kings II für 34,99 € bei GamesPlanet.com Fredrik Wester, der CEO von Paradox Interactive, hat auf dem Mobile Games Forum in London mit Gamesreactor über Mobile Games gesprochen. So sei man bei Paradox nicht abgeneigt, die hauseigenen Strategiespiele wie Crusader Kings, Europa Universalis oder das kommende Stellaris auch auf mobile Geräte zu bringen.

»Die Wahrheit ist, wir haben einige Ideen und Pläne, aber wir machen uns gerade gut auf dem PC und haben noch nicht alles dazu herausgefunden. Hoffentlich werden wir aber früher oder später dazu kommen, weil unsere Spiele sehr gut zum Format und einem Touchscreen passen würden.«

Als möglichen Zeitraum nennt er das kommende Jahr, beziehungsweise die kommenden einerhalb Jahre. Zwar sei er sich nicht sicher, Wester persönlich zumindest würde es sich sehr wünschen, seine Strategiespiele auch unterwegs spielen zu können.

Passend dazu: Stellaris - Beta-Stadium, Erstkontakt-Kriege wie in Mass Effect

Bis dahin würde man sich außerdem bereits mit Companion Apps auseinandersetzen, um das Spielerlebnis mit Tablets und anderen mobilen Geräten noch zu erweitern. Außerdem soll es für 2016 noch unangekündigte Projekte von Paradox geben, für die eine mobile Umsetzung ebenfalls denkbar wäre.

Bild 1 von 50
« zurück | weiter »
Stellaris
Mit einer riesigen Flotte und zusätzlich unseren KI-Verbündeten im Schlepptau attackieren wir die Heimatwelt eines gefallenen Imperiums, eines mächtigen, uralten Volkes. Gegen unsere Endgame-Übermacht haben aber selbst diese Großkopferten keine Chance.