Hinweis zum Test

Wir konnten Warhead nur vor Ort beim Entwickler Crytek testen. Wir haben uns für das Prozedere entschieden, weil wir völlig unbehelligt von äußerer Einflussnahme in einem separatem Raum zwei Tage Zeit hatten, das Programm zu spielen. Das reichte um den Titel zweimal komplett auf zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden durchzuspielen. Für den Singleplayer-Modus war das vollkommen ausreichend, den Multiplayer-Test und den Technik-Check reichen wir in der nächsten Ausgabe und auf Gamestar.de nach.

Test-Video zu Crysis Warhead ansehen oder herunterladen

Crysis Warhead : Psycho muss den abgeschossenen Piloten O’Neil in Sicherheit bringen. Der ist zwar verwundet, aber immerhin nicht wehrlos. Psycho muss den abgeschossenen Piloten O’Neil in Sicherheit bringen. Der ist zwar verwundet, aber immerhin nicht wehrlos. Der Kerl ist freundlich, resolut, loyal, prinzipientreu und Brite. Wie kann man den allen Ernstes Psycho nennen? Gleich von der ersten Szene an galt Psycho in Crysis als der Klischee-Irre -- allein wegen seines Namens. Wir warteten in jeder Spielminute darauf, dass der bullige Glatzkopf mit einem Maschinengewehr in jeder Hand und einem Buschmesser zwischen den Zähnen in die Gegnerhorden stürmt und dabei geistesgestört lacht.

Doch unsere Vorfreude wurde enttäuscht: Irgendwie blieb Psycho während seiner kurzen Auftritte in Crysis überraschend profillos -- wenn auch nicht ganz so nichtssagend wie Nomad, der Held des Spiels. Mit Crysis Warhead hat sich das nun geändert. Woher sonst wüssten wir, dass der Kerl freundlich, resolut, loyal, prinzipientreu und Brite ist? Neben einem greifbareren Helden bietet das allein lauffähige Mini-Addon von Crytek (Far Cry) einige technische und spielmechanische Verbesserungen, bleibt als Gesamtwerk aber dennoch hinter Crysis zurück.

Crysis Warhead : Nachdem Teile der Insel vereist wurden, jagt Psycho dem Container mit einem Luftkissenfahrzeug hinterher, während sich die Aliens mit den Koreanern anlegen. Nachdem Teile der Insel vereist wurden, jagt Psycho dem Container mit einem Luftkissenfahrzeug hinterher, während sich die Aliens mit den Koreanern anlegen.

Anzüglich

Warhead erzählt Psychos Abenteuer, die zeitgleich zu Nomads Einsatz in Crysis stattfinden. Wir erinnern uns: Psycho zieht in Crysis zunächst mit Nomad über die Insel, steht ihm in einer Mission als Scharfschütze zur Seite und verabschiedet sich dann aus der Handlung, um gegen Ende wieder aufzutauchen. Da hockt er dann auf einem US-Flugzeugträger herum und präsentiert stolz ein totes Riesen-Alien. Warhead erzählt nun die Geschichte, wie Psycho den Brocken an Bord geschafft hat.
Nach dem Intro finden wir uns irgendwo im Dschungel wieder. Die Koreaner haben unseren Senkrechtstarter, also den von Psycho, abgeschossen, und nun muss er sich erstmal in Sicherheit bringen. Dabei erklärt uns das Spiel in den ersten Minuten, wie der hochmoderne Kampfanzug unseres Helden funktioniert.

»Intro«-Video zu Crysis Warhead ansehen oder herunterladen