Crysis : Laut Crytek sieht Crysis auf Konsolen besser aus als auf dem PC. Laut Crytek sieht Crysis auf Konsolen besser aus als auf dem PC. Derzeit arbeitet der Entwickler Crytek bekanntlich an einer Portierung des Ego-Shooters Crysis für die PlayStation 3 und die Xbox 360. Diese soll aktuellen Planungen zufolge am 4. Oktober 2011 erscheinen - und besser aussehen als die Ursprungsversion auf dem PC. Das behauptet zumindest Cevat Yerli von Crytek im Rahmen eines Interviews mit dem Magazin NowGamer. Dabei ging er unter anderem auch auf die Verbesserungen ein, die man im Vergleich zum Original eingeführt hat beziehungsweise noch einführen wird.


»Das Spiel läuft genauso gut wie Crysis 2, doch die Bildwiederholungsrate liegt bei 25 bis 30 Bildern pro Sekunde - das ist kein 60 -FPS-Spiel (Frames Per Second). Es fühlt sich sehr flüssig auf den Konsolen an und wir haben uns viel Mühe beim Remastering des Inhalts gegeben. Wir haben in das Spiel unter anderem einen neuen Lightning-Path und einige neue Spezialeffekte eingebaut. Wir haben sogar das Kontrollsystem des Nanosuit 2 eingeführt. Das alles verbessert das Spielerlebnis.

Wenn ich sage, dass die Konsolenversionen besser aussehen als auf dem PC, dann meine ich das als eine Feststellung von Tatsachen und nicht in Hinsicht auf technische Spezifikationen«

Crysis wird für Konsolen 1600 MIcrosoft-Punkte beziehungsweise zirka 18 Euro kosten. Der Shooter schickt den Spieler als Mitglied des Spezialkommandos »Raptor« auf eine tropische Insel, um eine Gruppe vermisster Wissenschaftler ausfindig zu machen. Die Suchaktion entpuppt sich schnell als ausgewachsene Kriegsoperation gegen die auf der Insel befindlichen Koreaner. Wenn dann noch Aliens auftauchen, um das Tropenparadies schockzugefrieren, wird es ungemütlich.

» Den Test von Crysis auf GameStar.de lesen

Crysis - Screenshots aus der Konsolen-Version