Dark Souls 2 - PC
Action-Rollenspiel  |  Release: 25. April 2014  |   Publisher: Bandai Namco
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8

Dark Souls 2 Komplettlösung - Alle Gebiete, Leuchtfeuer & Endgegner

In unserer Komplettlösung zu Dark Souls 2 durchreisen wir alle Gebiete, zeigen Fundorte für versteckte Schätze und Items und geben Tipps und Strategien gegen die knackigen Endbosse.

Von Philipp Elsner |

Datum: 12.03.2014 | zuletzt geändert: 28.04.2014, 17:02 Uhr


Dark Souls 2 Komplettlösung: Things Betwixt/Dazwischen

Im Startgebiet von Dark Souls 2 sollte der Held die Leiche in der Spalte rechts untersuchen und die Münzen mitnehmen, bevor er sich auf den Weg zur Hütte macht. Links gibt es ebenfalls einen Durchgang, hier sollte man sich zu Beginn jedoch nicht aufhalten.

In den Gebüschen lauern Monster, gegen die der Startcharakter nichts ausrichten kann. Per Sprint gelangt man aber ungehindert zu der Behausung. Drinnen wird der Charakter erstellt und ein Name ausgesucht. Im Erdgeschoß und in der Truhe im ersten Stock befinden sich je ein Human Effigy. Von dem Küchenmädchen erhält man mit der Schöpfkelle eine erste provisorische Nahkampfwaffe.

Verfügt der Charakter über Fernangriffe, kann er jetzt zurück zu dem Spalt am Anfang. Dahinter wartet ein Monster, das dem Helden den Rücken zugekehrt hat. Mit Attacken aus der Distanz kann man den Gegner bis zum Durchgang zurücklocken und dort bequem erledigen, da er nicht hindurchpasst. Ist er erledigt, erhält man von ihm einen Steinring.

Zurück an der Hütte findet man dahinter das erste Leuchtfeuer, kann dort rasten und den Wagen zerstören und noch eine Fackel von der Leiche einsammeln. Durch den Tunnel geht es weiter in den nächsten Bereich.

Im ersten Tunnel rechterhand stößt man auf einige wandelnde Leichen, die mit gutem Timing recht einfach zu besiegen sind. Auf der Klippe außerhalb links findet man einen Dolch.

Die restliche Höhle ist erst einmal zu schwer und kann ignoriert werden. An der Stelle, wo man die Leiter herunterholt, kann sich der Held noch einmal nach unten auf den Felsvorsprung begeben und einige wichtige Loot-Gegenstände finden. Im Außenbereich angekommen, kann mithilfe des Baums eine Brücke zum Startgebiet von Betwixt/Dazwischen hergestellt werden.

Von hier aus gibt es eine Anbindung in das nächste Gebiet von Dark souls 2 namens Majula.

Dark Souls 2 Komplettlösung: Majula

Majula ist ein Fischerdorf, das als Hub für Reisen in weitere Gebiete von Dark Souls 2 fungiert. Der Spieler findet hier eine im Spielverlauf  wachsende Zahl NPCs und ein Leuchtfeuer in der Mitte des Gebiets in der Nähe der Smaragd-Botin.

Gegner lauern hier keine. Es gibt Anbindungen zu den Ruinen von Heide, dem Wald der gefallenen Riesen und zum Startgebiet  Betwixt (Dazwischen).

Von der Smaragd-Botin erhält der Charakter den ersten Estus-Flakon. Spricht man wiederholt mit ihr, kann man fortan bei ihr gesammelte Seelen gegen Level-Aufsteige tauschen. Mit einem weiteren Gegenstand in Majula  kann auch gleich die Anzahl der Flakons erhöht werden: Am Brunnen in der Nähe des großen Hauses ist eine Leiche mit der ersten Estus-Flakon-Scherbe befestigt.

Um beim ansässigen Schmied Lenigrast Ausrüstung kaufen oder verbessern zu können, muss man den Schlüssel zu dessen Haus für 1000 Seelen beim Händler Hag Melentia kaufen – den findet man in der Nähe des zweiten Leuchtfeuers im Wald der gefallenen Riesen. Dies sollte zu Beginn auch das nächste Reiseziel der Wahl sein.

Hinter dem Tunneleingang liegt eine überflutete Höhle. Hinter der Brücke entdeckt man eine kleine Insel mit einer Schatztruhe, die man über den Steg erreicht. Auf der anderen Seite liegt eine kleine Grotte, die man mit einem beherzten Sprung über das tiefere Wasser erreichen kann. Dort wartet weiteres Loot. Zum Schluss wartet am Tunnelende noch ein lebloser Körper rechts, der geplündert werden kann.

Dark Souls 2 Komplettlösung: Wald der gefallenen Riesen

Für neue Charaktere ist der Wald der gefallenen Riesen in jedem Fall die bessere Wahl als die Ruinen von Heide. Hauptsächlich stößt man dort auf Zombie-Soldaten, die dank ihrer schlechten Ausrüstung meist leichte Beute sind.

Vor allem bei mehreren Gegnern gleichzeitig ist jedoch Vorsicht geboten. Am besten nimmt man sie sich einen nach dem anderen vor. Den Pfeilen von Bogenschützen sollte man durch Ausweichrollen zu entkommen versuchen.

Bereits im ersten Abschnitt ist in der Ferne das Leuchtfeuer zu sehen, rechts vom Fluss gibt es eine kleine Einbuchtung zum Rasten. Achtung: Wird das Leuchtfeuer entzündet, respawnen die Gegner in der Umgebung!

Am Ende des Bachs führt ein Höhlendurchgang am Bergkamm über eine Leiter auf eine Lichtung. Dort patrouillieren drei weitere Untote. Außerdem befindet sich ein besonders fies platzierter Bogenschütze auf einer erhöhten Position, von wo er die Gegend überblickt.

Der Weiße Ritter ist nicht feindlich gesinnt und wird nicht von sich aus angreifen. Der trägt das Heide-Ritterschwert, das man ihm abnehmen kann, wenn man ihn besiegt. Das ist jedoch kein Muss, vor allem weil die Werte der Klinge eher mittelmäßig sind. Sollte man sich entscheiden, den Weißen Ritter zu bekämpfen, ist es ratsam, zunächst die Untoten (besonders den Bogenschützen) loszuwerden. Dazu erklimmt man die Leiter hinter der eingestürzten Mauer und lässt sich auf den Vorsprung hinunterfallen.

Das Gebiet kann über einen unterirdischen Tunnel verlassen werden. Dort lauern am Ende nach der Linkskurve ein Axtkämpfer und ein zweiter, vermeintlich toter Gegner im Hinterhalt. Ein Stück weiter wartet ein verstecktes Item in dem Buchregal auf der Galerie rechterhand.

Der Weg führt schließlich nach oben, wo ein Fernkämpfer wartet, der dem Spieler mit Feuerbomben zusetzt. Oben angekommen kann man einer Leiche ein weiteres Item abnehmen, dann geht’s zurück zur Leiter. Kurz vor der Tür wartet noch ein untoter Hellebardenträger, hinter dem Tor kann dann das nächste Leuchtfeuer entzündet werden.

Eine Händlerin verkauft hier einige nützliche Gegenstände. Die Leiter hinunter stößt man auf weitere untote Soldaten. Ein einzelner Weg führt von hier zu einem Balkon. Das Kampfgeschehen schreckt hier weitere Leichen auf, die sich erheben und angreifen, es ist also große Vorsicht geboten.

Draußen erwartet den Spieler eine kleine Kletterpartie nach oben. Mit einem beherzten Sprung gelangt man auf das Brett. Von dort über das Gerüst, während man weiter klettert und Bogenschützen tötet. Das Ziel ist das Loch in der Mauer auf der anderen Seite des Platzes.

Vorsicht: Im Tunnel wartet eine  tödliche Falle in Form eines riesigen rollenden Felsens! Über den Pfad links gelangt man zu einem seltsamen Mann der dem Charakter den Schlüssel zu dem verschlossenen Haus in Majula aushändigt.

Nun geht es zurück und über die Leiter wieder in den Innenhof. Vom Leuchtfeuer aus kann man nun nach Majula reisen und besagtes Haus durchsuchen. Im Keller befinden sich einige Gegner. Eine Truhe im Haus beinhaltet ein Respec-Item für das Resetten von Skillungen und neben anderen Items im Obergeschoß, findet man in der Bibliothek einen Pharros-Stein.

Zurück im Wald nimmt man erneut die Leiter in der Nähe des Feuers. Wiederum geht es über den großen Baumstamm auf die Mauer. Sind alle Gegner beseitigt, geht es hier immer weiter, bis zu der kleinen Leiter rechts – diese führt zum Bossgegner »Der Verfolger«. Wer sich hier noch nicht bereit fühlt, sollte also davon Abstand nehmen, sich jetzt bereits dem Endgegner zu stellen.

Ein Stück weiter hinter der nächsten Ecke führt eine Stufe nach unten – dort erwarten weitere Feinde den Helden. Sind der Speerträger und der Schwertkämpfer erledigt, geht es über die lange Leiter nach unten. Hier kann man dem leblosen Körper am Ende der Treppe einen Schatz abjagen. Statt durch das eiserne Tor zu gehen, geht es nun in die Kammer rechts. Vorsicht: Hier erwartet den Charakter eine Ballista-Falle mit tödlichen Bolzen – per Ausweichsprung kann man diese umgehen. Außerdem stellen sich uns einige Ritter in den Weg. Weiter nützliche Items gibt es hier unter den Leichen in der hinteren Ecke der Kammer.

Weiter unten befindet sich eine Truhe und ein Pharros-Slot. Da die Kiste leer und mit einer Falle versehen ist, wird sie ignoriert. Der Pharros-Stein gibt dagegen den Blick auf eine brüchige Wand frei – attackiert der Held diese, findet er dahinter einige weitere nützliche Gegenstände.

Über die Treppe nach oben geht es nicht durch die niedrigen Tore, sondern auf den Vorplatz, wo ein großer, schwer gepanzerter Gegner wartet. Der ist relativ einfach besiegt, indem man ihn vor die Ballista lockt und diese abfeuert.

Im Hof sollten auch die Bogenschützen auf der Festungsmauer links im Auge behalten werden! Über die Leiter geht es nach oben, wo man sich der lästigen Bogenschützen entledigen kann. Mit einem Sprung erreicht man dort eine Leiche, die einen Schatz dabei hat und eine Truhe.

Danach geht es zurück zur Leiter und nach oben. Indem man durch den Wagen bricht, erwischt man die Wache von hinten. Der Weg führt durch den Korridor und die Treppen hinunter, wo immer wieder Gegner lauern. Am Tor angekommen, geht der Held hindurch, wenn es offen ist. Falls das Tor verschlossen ist, muss man zurück und nach unten bis zu dem Punkt, wo der Mann wartet und ihn ansprechen. Durch den Vorhof geht es nun zu dem Raum in Richtung Meer, wo zwei Gegner mit Hellebarden warten. Am Ende wartet noch ein Gegner, der sich am Boden tot stellt.

Über das große umgekippte Steinschwert in der Ruine begibt sich der Protagonist zu dem wartenden Ritter – doch Vorsicht: Von hinten greift ein Soldat aus dem Hinterhalt an! Oben am Schwertknauf kann der Schatz eingesammelt werden, danach geht es nach unten durch den dichten Nebel.

Den kleinen blauen Käfer sollte man nicht angreifen – der Held sammelt stattdessen den Schatz ein und öffnet das eiserne Tor. Jetzt ist der Endgegner sehr nah – es ist also Zeit zu rasten. Man sollte sich am Leuchtfeuer ausruhen und sich mit Lebenssteinen versorgen. Hinter dem eisernen Tor wartet ein Aufzug zu einer Halle, wo der Bossgegner »Der letzte Riese« wartet.

0 von 1 Leser fanden diese Komplettlösung hilfreich

Beitrag bewerten

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Th4R
Th4R
#1 | 12. Mär 2014, 16:34
Schon vor D Release ne Komplettlösung? Das ist schnell. DS2 ist aber wohl das Letzte Spiel wo ich eine Benutzen würde, da geht ja ne Menge an Spielspaß flöten.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Pixies
Pixies
#2 | 12. Mär 2014, 17:04
Zitat von Th4R:
Schon vor D Release ne Komplettlösung? Das ist schnell. DS2 ist aber wohl das Letzte Spiel wo ich eine Benutzen würde, da geht ja ne Menge an Spielspaß flöten.


Ist wohl jetzt eine neue Strategie der Gamestar. ^^
rate (1)  |  rate (0)
Avatar kagrra
kagrra
#3 | 12. Mär 2014, 19:57
Zitat von EvilReFlex:
Man kauft sich das Spiel damit man eine Herausforderung hat, wer da eine Lösung benutzt hat den Sinn von dem Spiel nicht verstanden.

BEi Point and Click Adventures benutze ich immer eine. Mir geht es da nämlich Hauptschlich um Story. :)
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Cenmocay
Cenmocay
#4 | 12. Mär 2014, 19:57
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Juicebag85
Juicebag85
#5 | 12. Mär 2014, 22:56
Hab mir zwar auch das offizielle Lösungsbuch in der Collectors Edition gekauft, aber eigentlich nur, weil ich Sammler bin. Ich werde kurz mal durchblättern, aber lesen werde ichs erst, wenn ich das Spiel durch hab.
Dark Souls ist ein Entdeckerspiel. Wer da ne Lösung benutzt, zerstört sich selbst die ganze Spannung.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar R0XAS
R0XAS
#6 | 23. Mär 2014, 12:33
Ich hätte mal eine Frage zum Spiel und ich hoffe das mir irgendjemand helfen kann. Ich hab mir in Dark Souls 2 eine Frau erstellt, weil ich es irgendwie nicht hinbekommen habe einen Mann zu erstellen, der nicht so aussieht als hätte man Grün und Blau geschlagen. Problem ist Jetzt das meine Spielfigur aus irgendwelchen gründen Plötzlich ein Mann ist.
Und der sieht jetzt Grauenhaft aus. Deshalb meine Frage: Was hab ich falsch gemacht und wie mach ich es wieder Rückgängig :D
rate (0)  |  rate (0)
Avatar RavenClaws
RavenClaws
#7 | 27. Apr 2014, 18:46
Zitat von R0XAS:
Ich hätte mal eine Frage zum Spiel und ich hoffe das mir irgendjemand helfen kann. Ich hab mir in Dark Souls 2 eine Frau erstellt, weil ich es irgendwie nicht hinbekommen habe einen Mann zu erstellen, der nicht so aussieht als hätte man Grün und Blau geschlagen. Problem ist Jetzt das meine Spielfigur aus irgendwelchen gründen Plötzlich ein Mann ist.
Und der sieht jetzt Grauenhaft aus. Deshalb meine Frage: Was hab ich falsch gemacht und wie mach ich es wieder Rückgängig :D


Hast Du dich in einen Sarg gelegt? :D
rate (1)  |  rate (0)
Avatar AssassineNick
AssassineNick
#8 | 12. Mai 2014, 21:06
Danke.
rate (0)  |  rate (0)
1

Details zu Dark Souls 2

Cover zu Dark Souls 2
Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 25. April 2014
Publisher: Bandai Namco
Entwickler: FromSoftware, Inc.
Webseite: http://www.darksoulsii.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 267 von 7101 in: PC-Spiele
Platz 24 von 524 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 5 Einträge
Spielesammlung: 130 User   hinzufügen
Wunschliste: 30 User   hinzufügen
Dark Souls 2 ab 39,99 € im Preisvergleich  Dark Souls 2 ab 39,99 € im Preisvergleich  |  Dark Souls 2 ab 24,99 € bei Amazon.de  Dark Souls 2 ab 24,99 € bei Amazon.de
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten