Zum Thema Dark Souls 3 ab 24,99 € bei Amazon.de DARK SOULS™ III für 44,99 € bei GamesPlanet.com Dark Souls 3 steht vor der Tür und wir werkeln auf Hochtouren am Testartikel samt Testvideo. Das mit Bandai Namco vereinbarte Review-Embargo endet am 04. April um 09:01 Uhr deutscher Zeit - ausreichend Zeit also, sich durch das bockschwere Action-Rollenspiel zu kämpfen. Im englischsprachigen Expertenforum Neogaf wurde allerdings kürzlich eine Anleitung geposted, wie man die Xbox-One-Version von Dark Souls 3 jetzt bereits in Deutschland spielbar machen kann. In Japan ist From Softwares Abschluss der Souls-Trilogie nämlich bereits erschienen, während die Spieler hierzulande auf den Release-Termin am 12. April warten müssen.

Theoretisch wäre es also jetzt bereits möglich, ausführlich über die japanische Verkaufsversion zu berichten und eine Testwertung zu vergeben. Wir entscheiden uns dagegen - und das hat handfeste Gründe. Unsere eigene Testversion, die wir als Grundlage für den Review-Artikel heranziehen, enthält nämlich einen Day-One-Patch, der in Japan noch nicht verfügbar ist. Laut Bandai Namco stecken in diesem Update über 300 Änderungen, die die europäische Version bei Release von der asiatischen unterscheiden werden.

Diese Änderungen betreffen die technischen Aspekte des Spiels wie Bildrate, Performance-Stabilität, Maus- und Tastaturunterstützung sowie spielmechanische Tweaks und Fixes. Mit diesem Build wollen wir arbeiten und deshalb halten wir uns an das ursprüngliche Review-Embargo - zumal unsere Vorberichterstattung mit einigen Previews bereits sehr ausführlich auf das Spiel vorbereitet und wir nicht nur auf der Xbox One testen wollen. Da nehmen wir uns lieber die Zeit, alle Aspekte noch ein bisschen ausführlicher unter die Lupe zu nehmen.

Also zusammenfassend: Unser Test zu Dark Souls 3 erscheint pünktlich am 04. April um 09:01 Uhr, mehr als eine Woche vor Release. Das Testvideo werden wir pünktlich am selben Tag veröffentlichen. Wer bis dahin schon ein wenig einstimmen möchte, kann sich gerne unseren Ersteindruck auf Basis der ersten Spielstunden anschauen.