Darkest Dungeon : Das Indie-Rollenspiel Darkest Dungeon hat sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft. Das Indie-Rollenspiel Darkest Dungeon hat sich bereits mehr als eine Million Mal verkauft.

Seit dem offiziellen Release im Januar dieses Jahres wurden von dem Indie-Rollenspiel Darkest Dungeon bereits mehr als eine Million Exemplare verkauft.

Das hat der zuständige Entwickler Red Hook Studios jetzt auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben. Demnach gehen 94 Prozent der Verkäufe auf das Konto von dem Steam, während sich der Rest auf andere Plattformen wie GOG.com oder den Humble Store aufteilt.

Interessant dabei: Während die USA den mit Abstand größten Teil der Verkäufe (46,3 Prozent) ausmacht, steht Deutschland gemeinsam mit Russland auf dem zweiten Platz - noch vor Kanada, Frankreich und Großbritannien.

Das bringt die Zukunft für Darkest Dungeon

Des Weiteren hat das Team ein wenig über die Zukunft des Spiels erzählt. Im Frühling 2017 wird mit »The Crimson Court« der erste DLC erscheinen. Außerdem stehen der offizielle Mod-Support sowie die Integration von Steam Workshop ganz oben auf der Liste der Entwickler. Auch über die Portierung von Darkest Dungeon für andere Plattformen - zum Beispiel Tablets - denkt Red Hook Studios derzeit intensiv nach.

Passend dazu: Der große GameStar-Test von Darkest Dungeon

Darkest Dungeon - Early-Access-Screenshots
Wenn die Gesundheit Richtung Null sinkt, reagiert jeder Held anders, die Grabräuberin wird besonders mutig.