Darksiders 3 : Nordic Games will bei Darksiders nichts überstürzen. Nordic Games will bei Darksiders nichts überstürzen. Bei der zweiten Versteigerung der THQ-Lizenzen konnte sich der schwedische Publisher Nordic Games vor kurzem unter anderem auch die Rechte an der Actionspiel-Serie Darksiders sichern, die zuvor von Vigil Games entwickelt wurde. Allerdings will das Team nichts überstürzen und lieber Vorsicht im Umgang mit der Marke walten lassen.

Dies erklärte jetzt Reinhard Pollice von Nordic Games in einem Interview mit dem Magazin Joystiq. Er selbst sei ein großer Fan von Darksiders und will die ganze Angelegenheit »nicht versauen«. Nordic Games will möglichst alles richtig machen und auf der bereits vorhandenen Story aufbauen.

»Darksiders ist riesig. Wir wissen, dass wir dafür einen Partner brauchen. Ein erfahrenes Entwickler-Team, das solch ein großes Action-Adventure bewältigen kann. Wir haben bereits mit einigen ehemaligen Team-Mitgliedern gesprochen. Wir haben ihnen gesagt, dass wir sie gerne bei diesem Projekt dabei haben wollen, wenn sie es denn dürfen. Einige von ihnen haben bereits andere Jobs gefunden oder sind bei Crytek untergekommen.«

Doch auch abseits von Darksiders will Nordic Games eine gewisse Vorsicht beim Umgang mit den ehemaligen THQ-Marken walten lassen.

»Wir wollen sehr vorsichtig auswählen, für welche Marke es ein Sequel oder eine neue Episode geben wird. Wir haben dabei die jeweiligen Communities genau im Auge.«

Ein Screenshot von einem vermeintlich neuen DLC für Darksiders 2.