Darkspore - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 28. April 2011  |   Publisher: Electronic Arts
Seite 1 2   Fazit Wertung

Darkspore im Test

Spar dir dieses Spore

Spore als Grundlage, Diablo 3 als Ziel: EA versucht sich an einem Action-Rollenspiel - und scheitert. Im Test erweist sich Darkspore als dünn, unausgegoren und motivationsarm.

Von Michael Orth |

Datum: 26.04.2011


Zum Thema » Test-Video zu Darkspore Kommentierte Spielszenen & Fazit » Spore im Test Die Mutter von Darkspore Das hatte sich Electronic Arts so schön vorgestellt: Man erschaffe einen Megahit und baue diesen zu einer richtigen Marke aus, von deren Berühmtheit dann wiederum alle Ableger profitieren und mehr oder weniger automatisch zum Millionenseller avancieren.

Mit Die Sims hatte das ja schon einmal wunderbar funktioniert, deshalb sollte das Sims-Entwicklerteam Maxis den Streich wiederholen. Der Rest ist bekannt: Das Resultat hieß Spore und wurde zur kommerziellen Enttäuschung.

So ganz, aus welchen Gründen auch immer, will EA das Konzept aber nicht fallen lassen. Also durfte Maxis die Idee des Kreaturen-Baukastens recyceln und ein Action-Rollenspiel drumherum stricken, in dem sich Solospieler wie Multiplayer-Truppen gleichermaßen beim Heldenbasteln und Monstermetzeln austoben können.

Tatsächlich verspricht das Spore-Gerüst ein erfrischendes Spielerlebnis. Wo andere Titel auf ein paar wenige starke Zentralcharaktere setzen, gibt es bei Darkspore gleich ein glattes Hundert davon. Und wo der Hauptcharakter bei anderen Spielen mühsam hochgepäppelt und wie ein Augapfel behütet wird, wechseln wir bei Darkspore die Helden wie Unterhosen.

Helden-Hundertschaft

Los geht’s dabei mit einigen wenigen Charakteren. Erst mit größerer Erfahrung -- die sich durchs Gegnerplätten ansammelt -- können wir nach und nach bis zu hundert neue Schützlinge anheuern, aufgeteilt in drei Hauptklassen und fünf »Rassen«. Drei Kerle ergeben zusammen ein kleines Squad, später haben wir gleich mehrere Trüppchen in der Heldengarage.

Darkspore : Das Heldenmanagement: Je drei Kämpfer bilden einen Trupp. Das Heldenmanagement: Je drei Kämpfer bilden einen Trupp. Mit dem aus Spore bekannten Figureneditor dürfen sie nach den eigenen Vorstellungen zurechtgeschnitzt werden, selbst Größe und Position mancher Items sind variierbar. Eine Charakterentwicklung im klassischen Rollenspiel-Sinn findet aber nicht statt, die Werte der Helden bestimmen sich ausschließlich über ihre Ausrüstung. Um diese anzulegen (oder zwischen den Missionen zu kaufen) benötigt man als eine Art Währung DNA, das man in den Levels aufsammelt.

Sind die Vorbereitungen abgeschlossen, geht’s ohne Umschweife direkt rein in den Level. Abgesehen von aufgepfropften Pseudo-Missionen (siehe letzter Absatz) geht es schlicht darum, zu überleben und die zum Schluss auftretenden Gegnermassen zu eliminieren.

Danach ist der Abschnitt geschafft, es geht zurück ins Raumschiff-Basislager. Dort darf man um ein besonders nützliches oder seltenes Item würfeln, oder wahlweise gleich in den nächsten Abschnitt springen und auf seine Belohnung verzichten. Als Anreiz wächst mit jedem Verzicht die Chance, einen noch höherstufigen Gegenstand zu ergattern.

Darkspore : Chaos im Koop: Im Gewirr aus Spores, Darkspores und Grafikeffekten geht jegliche Übersicht verloren. Ein Mitspieler wurde eingefroren - nur wo genau? Chaos im Koop: Im Gewirr aus Spores, Darkspores und Grafikeffekten geht jegliche Übersicht verloren. Ein Mitspieler wurde eingefroren - nur wo genau?

Am spielerischen Existenzminimum

Das Ganze wiederholt sich 24 Mal, aufgeteilt in sechs unterschiedliche Welten. Am Ende jeder Welt wartet ein besonders raffinierter und fieser Obermotz. Doch das war es praktisch schon an Abwechslung, denn Darkspore ist so schlicht und inhaltsleer, dass sich manches Shareware-Spiel dafür schämen würde.

Mit dem Fehlen ordentlicher Quests hat Maxis zugleich auf jedwede Art von Interaktion mit den NPCs verzichtet. Ausgetauscht werden hier ausschließlich Munitionssalven und Hiebe. Dementsprechend ist die Welt abgesehen vom Kanonenfutter auch quasi ausgestorben, die Levels und ihre Bebauung dienen ausschließlich als Bühne für die Kämpfe.

Das schlägt sich auch in ihrer Gestaltung nieder: Die Abschnitte sind durchgehend schlauchartig aufgebaut, ab und an gibt es eine Abzweigung oder einen Teleporter, und nach rund 20 Minuten Spielzeit ist meist das Ende erreicht. Kein Wunder, dass sich Darkspores Minimalismus auch auf die seichte Story um den Kampf zwischen guten und bösen Spores niederschlägt.

Diesen Artikel:   Kommentieren (37) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar SporesCreed
SporesCreed
#1 | 26. Apr 2011, 18:50
war leider zu erwarten :/
Schade dass EA und Maxis in letzter Zeit so oft "Mainstream" Zeugs entwickelt
rate (6)  |  rate (1)
Avatar fluxey
fluxey
#2 | 26. Apr 2011, 18:52
ea & maxis <-- pwnd!
rate (7)  |  rate (2)
Avatar Norgor
Norgor
#3 | 26. Apr 2011, 19:00
Na wenn es mal Mainstream wäre. Vielmehr ein (auch von Gamestar) gehyptes Spiel dass den Erwartungen nicht gerecht wird.
Nicht zuletzt 3 Folgen von Serverdown.
Tja...wohl dem, der erstmal die Tests abwartet. hat sich schon mehrfach bewährt ;)
rate (10)  |  rate (2)
Avatar C64
C64
#4 | 26. Apr 2011, 19:19
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar hexer hext
hexer hext
#5 | 26. Apr 2011, 19:28
Ach man, solche Ausrutscher tun mir immer wieder Leid :(
rate (6)  |  rate (2)
Avatar C64
C64
#6 | 26. Apr 2011, 19:33
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Slayer80
Slayer80
#7 | 26. Apr 2011, 19:47
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Vercetti III
Vercetti III
#8 | 26. Apr 2011, 19:50
Juhuu! Wieder eine hervorragende Idee durch schlechtes Umsetzen zunichte gemacht!
rate (7)  |  rate (0)
Avatar LordBelial
LordBelial
#9 | 26. Apr 2011, 20:06
Lustig ist: Die Demo hat verdammt viel Spaß gemacht, in den ersten 2 Levels, danach wurde es schon wie gesagt monoton.
Das Spiel hätte Potential, WENN es mehr zum sammeln gäbe, WENN Dialoge da wären, wenn, wenn, wenn...

Schade drum!
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Arius
Arius
#10 | 26. Apr 2011, 21:17
hmmm... die Idee wäre im Grundprinzip nicht schlecht gewesen aber nach der BETA hab ich mir schon fast sowas gedacht
SCHADE!!! :/
rate (3)  |  rate (1)

Battlefield 4 - [PC]
19,99 €
zzgl. 5,00 € Versand
bei amazon.de
Watch Dogs
19,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Darkspore

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 28. April 2011
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Maxis Software
Webseite: http://www.darkspore.com/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1130 von 5726 in: PC-Spiele
Platz 93 von 325 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 20 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Darkspore im Preisvergleich: 1 Angebote ab 11,95 €  Darkspore im Preisvergleich: 1 Angebote ab 11,95 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten