DayZ : Laut Dean Hall können in der Standalone-Version von DayZ etwa 3.000 Zombies auf einem Server berechnet werden. Laut Dean Hall können in der Standalone-Version von DayZ etwa 3.000 Zombies auf einem Server berechnet werden. Dean 'Rocket' Hall, Projektleiter der Standalone-Version von DayZ und Erfinder der gleichnamigen Arma-2-Modifikation, hat sich ein weiteres Mal zu den Vorzügen der neuen Engine geäußert, auf der der alleine lauffähige Ableger des Zombie-Survival-Titels basieren wird. Zu sprechen kommt er dabei konkret auf die Anzahl der Zombies in der Spielwelt.

Die soll nämlich im Vergleich zur Modifikation massiv gesteigert worden sein: Wären durch die Script-Basis in der Modifikation lediglich rund 100 Zombies möglich gewesen, komme man durch die native Engine nun auf rund 3.000 Zombies, die alle auf demselben Server kontrolliert werden könnten, so Hall.

Alleine im Central-Business-District von Cherno, das neuerdings aus insgesamt vier Arealen bestehen soll, würden derzeit rund 300 Zombies spawnen, berichtet Hall.

Wann sich die Spieler von der Zombie-Population in der DayZ-Standalone selbst überzeugen können, ist allerdings weiter unbekannt. Einen offiziellen Release-Termin gibt es immer noch nicht. Es scheint jedoch fast so, als würde die Alpha-Veröffentlichung des Spiels langsam näher rücken.