Dead Island 2 : Dead Island 2 wird von Yager entwickelt. Im Vordergrund steht dabei ganz und gar die Koop-Gameplay-Erfahrung mit bis zu acht Spielern. Dead Island 2 wird von Yager entwickelt. Im Vordergrund steht dabei ganz und gar die Koop-Gameplay-Erfahrung mit bis zu acht Spielern.

Isaac Ashdown, Senior-Gameplay-Programmer beim Entwicklerstudio Yager, hat sich im Verlauf eines Interviews mit der englischsprachigen Webseite vg247.com einigen Aspekten des kommenden Zombie-Actionspiels Dead Island 2 gewidmet.

Was die Entwickler des Anti-Kriegs-Spiels Spec Ops: The Line überhaupt dazu bewogen hat, die Dead-Island-Fortsetzung zu entwickeln, fasst Ashdown dabei mit den folgenden beiden Aspekten zusammen: Kalifornien und Koop-Modus. Allerdings war das Entwicklerteam offenbar auch schon vom ersten Teil des Zombie-Metzel-Spiels angetan:

»Spec Ops war ein großartiges Spiel und ich weiß, dass die Jungs bei Yager während der Entwicklungsarbeiten sehr viel Dead Island im Büro gespielt haben, um sich eine Pause zu gönnen. Als sie davon hörten, dass sie sich um das Sequel bewerben könnten, haben sie die Chance ergriffen.«

Einer der Hauptgründe, warum es dann schließlich tatsächlich ernst wurde, war laut Ashdown das kooperative Gameplay des ersten Teils:

»Einer der Gründe, die wir von Spielern immer wieder dafür hören, dass sie den ersten Teil so lange gespielt haben, war das kooperative Spielen mit Freunden. Wir nehmen diese Koop-Aspekte nun und bringen sie wirklich ans Laufen. Wir haben in dieser riesigen offenen Spielwelt einen Acht-Spieler-Koop. Er erlaubt es einem, völlig nahtlos ein- und auszusteigen.«

Die grundlegende Idee hinter dem Konzept ist es, den Spielern zu erlauben, einem Freund bei einer Mission oder beim Bekämpfen eines bestimmten Boss-Gegners zu helfen. Alternativ könne jedoch auch das gesamte Spiel kooperativ bestritten werden, so der Gameplay-Programmierer weiter. Grundsätzlich sei es sogar so, dass sich stets sieben weitere Spieler in der Welt befinden würden - ohne dass es ein explizites Party-System dafür gebe.

»Man kann den anderen mit einem Quest helfen oder einen Gegner ausschalten. Wir versuchen es so zu gestalten, dass die anderen Spieler einfach nur eines von einer ganzen Menge Dinge sind, die in der Welt so vor sich gehen. Es hilft dabei, die Spielwelt lebendig zu machen.«

Dead Island 2 erscheint im Frühjahr 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Elite: Dangerous - Screenshots Update 1.6