Dead Island: Riptide : Wasser spielt in Dead Island: Riptide eine wichtige Rolle - auch als tödliche Falle. Wasser spielt in Dead Island: Riptide eine wichtige Rolle - auch als tödliche Falle.

Zum Thema » Debüt-Teaer zu Riptide Video zu Dead Island: Riptide Die großen Flucht-Profis sind sie ja nun nicht: Kurz nachdem Purna, Xian Mei, Logan und Sam B am Ende von Dead Island in den rettenden Hubschrauber steigen, liegen sie auch schon wieder bewusstlos am Strand der nächsten Zombie-Insel.

Mit Dead Island: Riptide setzt der Entwickler Techland die Zombie-Geschichte direkt nach dem Schluss des Vorgängers fort. Wieder wird im tropischen Urlaubsparadies geschlachtet, gelevelt und gebastelt. Diesmal aber mit noch mehr Wumms, Waffen und Wasserspielen.

Alte Helden, neue Stufen

Obwohl Deep Silver Dead Island: Riptide als eigenständiges Spiel vertreibt, dürfen Veteranen ihren Spielstand aus Teil 1 in die Fortsetzung importieren. Trotzdem können auch Neueinsteiger gemeinsam mit Level-60-Helden in den Überlebenskampf ziehen. Wie schon im Vorgänger wird jeder Zombie für jeden Spieler dynamisch angepasst. So dürfen Level-1-Charaktere zwar weniger Fähigkeiten einsetzen, haben aber trotzdem die gleichen Siegchancen wie ein Spieler auf dem Maximallevel. In Riptide wird der »Levelcap« zudem – neuen Fähigkeiten sei Dank - weiter angehoben. Wie weit ist aktuell noch nicht entschieden.

Dead Island: Riptide
Das Hackebeil eignet sich vorzüglich zur Zombiebekämpfung. Die meisten Waffen im Spiel lassen sich aufrüsten.

Neben den vier Akteuren aus dem Hauptspiel soll außerdem eine weitere Figur in Riptide spielbar sein. Wer das sein wird, behalten die Entwickler momentan aber noch für sich. Auch wenn also insgesamt fünf Überlebende über die Insel toben, bleibt der Koop-Modus aber auf vier Spieler ausgelegt.

Wasserstandsmeldung

Deshalb dürfen auch nur viel Spieler in den neuen fahrbaren Booten Platz nehmen. Während ein Spieler den Kahn lenkt, müssen seine Mitfahrer an Bord kletternde Zombies abblocken. Manche der Schiffe haben sogar ein Maschinengewehr aufs Deck montiert. Die Spielwelt von Dead Island: Riptide soll überall von Wasserstraßen durchzogen sein, was die Boote fast genauso wichtig wie die Autos im Vorgänger macht.

Dead Island: Riptide : Das Heldenteam des ersten Spiels wird in Dead Island: Riptide um eine neue Figur erweitert, allerdings können im Koop weiter maximal 4 Spieler antreten. Das Heldenteam des ersten Spiels wird in Dead Island: Riptide um eine neue Figur erweitert, allerdings können im Koop weiter maximal 4 Spieler antreten.

Doch das Wasser bringt nicht nur Vorteile, sondern versperrt der Heldengruppe auch an mehreren Orten den Weg. So führt der einzige Weg in ein Tal durch einen Gang im Keller einer Kirch. Das Problem: Die Etage ist komplett überflutet. Zwar steht praktischerweise eine Pumpe im Gotteshaus, die macht aber so viel Lärm, dass alle Zombies im Umkreis davon angelockt werden. Bevor man also trockenen Fußes durch das Gewölbe kommt, müssen die Spieler sich auf den Zombie-Ansturm vorbereiten.