Dead Island: Riptide - PC

Ego-Shooter  |  Release: 26. April 2013  |   Publisher: Deep Silver
Seite 1 2   Fazit Wertung

Dead Island: Riptide im Test

Flaues Grauen

Paddel+Zombiekopf = Spaß. Zumindest in der Theorie. Beim Test von Dead Island: Riptide haben wir uns vor Ärger allerdings selbst mehrfach gegen den Kopf gepaddelt.

Von Tobias Veltin |

Datum: 26.04.2013


Zum Thema » Specials: Zombie-Spiele Die Untoten kommen! » Dead Island: Riptide Render-Trailer zum Spiel Vom Regen in die Traufe. So lässt sich wohl am besten beschreiben, was den Hauptdarstellern von Dead Island: Riptide widerfährt. Kaum haben sie den Zombie-Horror der Insel Banoi aus dem ersten Dead Island hinter sich gelassen, werden sie von Militärs auf ein Forschungsboot verschleppt und sollen als Versuchskaninchen für Experimente dienen.

Aber wenn es schief läuft, dann bitte auch richtig: Das Schiff gerät in Seenot, kentert, und wird an den Strand des fiktiven Eilands Palanai gespült. Und was wäre schon eine Insel ohne Zombies?! Natürlich torkeln abermals Scharen modriger Hirnfresser durch den Dschungel. Mehr vom Gleichen also - womit wir auch schon beim Motto von Riptide wären. Denn das zweite Dead Island fühlt sich nicht wie eine Fortsetzung an, sondern wie ein uninspiriertes Addon.

Wo kaufen?
Wie der Vorgänger erscheint Dead Island: Riptide nicht offiziell in Deutschland. Wer das Spiel trotzdem zocken will, muss den Importumweg über das europäische Ausland nehmen. Neben dem »Klassiker« Großbritannien ist das Spiel unter anderem auch in Österreich erhältlich. Diese Version hat deutsche Texte, die Sprachausgabe bleibt aber englisch.

Vier Alte, ein Neuer

Kreativ ist die Geschichte hinter Dead Island: Riptide sicherlich nicht. Aber immerhin konsequent, geht es im Actionspiel doch hauptsächlich um das Niedermetzeln endloser Horden von Untoten. Zum Beginn von Riptide müssen wir uns für einen der fünf Hauptcharaktere entscheiden. Vier davon sind alte Bekannte aus dem Vorgänger, alle haben unterschiedliche Fähigkeiten.

Der Ex-Profi-Quarterback Logan zum Beispiel ist ein Spezialist für Wurfwaffen und weniger anfällig für Feuerschaden, die flinke Xian dagegen kennt sich mit Klingenwaffen besonders gut aus und erzielt höheren Schaden bei Angriffen von hinten. Der Neuzugang John Morgan entpuppt sich als Martial-Arts-Experte und schnetzelt seine Gegner ähnlich wie Comic-Star Wolverine mit blitzenden Hand-Messerklingen. Praktisch: Wer einen Dead Island-Spielstand hat, kann seinen hochgelevelten Charakter in Riptide importieren. Dem Balancing ist das nicht abträglich, weil man direkt mit Gegnern ähnlich starker Kategorie konfrontiert wird.

Dead Island: Riptide : Logan ist Experte für Wurfwaffen und kann im Rasereimodus mehrere Feinde anvisieren.

Die Charaktere: Logan
Logan ist Experte für Wurfwaffen und kann im Rasereimodus mehrere Feinde anvisieren.

Die größte Stärke von Dead Island: Riptide liegt eindeutig im Koop-Modus. Bis zu vier Spieler können kooperativ in Palanai aufZombiejagd gehen, Ausrüstung tauschen oder zusammen Missionen bestreiten. Und das funktioniert beim Test dank gutem Drop-In-System ziemlich intuitiv und simpel. Befindet sich ein Spieler in der Nähe (das Spiel merkt, wo beliebige andere Riptide-Spieler in ihren Partien stehen), können wir ihm auf Knopfdruck beitreten, die aktuellen Missionen bleiben dabei bestehen, sodass alle beteiligten Spieler nach Absprache ordentlich Erfahrungspunkte einheimsen können. Die Erstellung eigener Lobbys ist ebenfalls möglich. Mit mehreren Spielern gerät die Zombiehatz zu einer echten Gaudi, die die spielerischen Mängel dankenswerterweise in den Hintergrund schiebt. Zumindest eine Zeit lang.

Mangelnde Quest-Inspiration

Nachdem uns das Meer unsanft an die Küste von Palanai gespült hat, müssen wir uns erst mal in einem nahen Lager mit den anderen Überlebenden sammeln. Das Ziel: möglichst schnell von der Insel runterkommen! Riptide fühlt sich dabei genauso an wie der Vorgänger. Es wird abermals aus der Ego-Perspektive gespielt und lässt sich am besten als Zombie-Metzelorgie mit Rollenspiel-Elementen beschreiben. Auf dem Weg durch die (offene) Spielwelt müssen wir neben unzähligen Untotenschädeln auch zahlreiche Quests knacken. Die sind allerdings ähnlich einfallsreich wie ein Telefonbuch und werden sehr schnell sehr eintönig.

Dead Island: Riptide : Der Prolog auf dem Schiff ist noch einigermaßen spannend, danach geht es rapide bergab. Der Prolog auf dem Schiff ist noch einigermaßen spannend, danach geht es rapide bergab.

Meistens geht es darum, irgendetwas für irgendwen zu holen, damit derjenige uns dann eine Information oder einen Gegenstand gibt - gähn! Gepaart mit der emotionslosen englischen Sprachausgabe und den austauschbaren NPCs sorgt das lustlose Missionsdesign nicht unbedingt dafür, dass wir voller Spannung die nächste Zwischensequenz erwarten. Immer mal wieder streut Riptide Nebenquests ein, die sich allerdings meistens auf das Retten von anderen Überlebenden beschränken. Überraschend und enttäuschend zugleich: Trotz Zombie-Hundertschaften und dem interessanten Setting kommt kaum Survival-Atmosphäre auf, weil man nie das Gefühl hat, wirklich unterlegen zu sein. Der Prolog auf dem Schiff kratzt in dieser Hinsicht zwar an der Oberfläche, der Rest der Geschichte bleibt dagegen so spannend wie Rasenmähen.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Wertung
Diesen Artikel:   Kommentieren (77) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar Joeamarsh
Joeamarsh
#1 | 26. Apr 2013, 18:28
die blanke enttäuschung :-(
rate (33)  |  rate (27)
Avatar BassMent
BassMent
#2 | 26. Apr 2013, 18:34
Ich habs seit gestern und bin sehr enttäuscht. die entwickler haben keine der schwächen aus dem vorgänger ausgebessert. wer das erste Dead Island schon hat braucht sich dieses "Addon" nicht kaufen...
rate (27)  |  rate (19)
Avatar b0^
b0^
#3 | 26. Apr 2013, 18:34
enttäuschung`? Es spielt sich halt exakt wie der erste. Und wer den mochte, wird Dead Island Riptide auch mögen.
rate (57)  |  rate (17)
Avatar KingConker
KingConker
#4 | 26. Apr 2013, 18:35
Zitat von Joeamarsh:
die blanke enttäuschung :-(


ist halt so wie der erste teil

sprich wenn die ganzen bugs mal weg sind und man es im steam sale bekommt durchaus ne überlegung wert

für die kleine coop runde zwischendurch war der erstling schon zu gebrauchen
rate (25)  |  rate (5)
Avatar blackhunter1212
blackhunter1212
#5 | 26. Apr 2013, 18:36
Der Koop ist gut, darauf kommt es an bei dem Spiel!
Ist natürlich schade, zwecks fehlender Inspiration, aber Dead Island 1 war klasse!

Also trotzdem ein Muss , Wertung ist nicht immer alles :)
rate (18)  |  rate (10)
Avatar Schlawiener
Schlawiener
#6 | 26. Apr 2013, 18:38
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar smooth1980
smooth1980
#7 | 26. Apr 2013, 18:45
War zu erwarten. Teil 1 war ja schon ne Gurke.
rate (21)  |  rate (41)
Avatar Todi
Todi
#8 | 26. Apr 2013, 18:47
Kaufen oder nicht Kaufen ? Das frag ich mich jetzt...
rate (7)  |  rate (15)
Avatar Lion1860
Lion1860
#9 | 26. Apr 2013, 18:48
Wem Dead Island 2 gefallen hat wird auch hier sein spaß finden ganz klar. Für neueinsteiger Der mehr auf Quali legt sollte die finger davon lassen. Ich funds gelungen auch weil ich den ersten geil fand.
rate (8)  |  rate (20)
Avatar hanwagbadile
hanwagbadile
#10 | 26. Apr 2013, 18:53
wer sich den blödsinn trotzdem kaufen will, auf dem key seller ebay ists schon für etwas mehr als 20 Ocken zu haben.
rate (3)  |  rate (19)
1 2 3 ... 8 weiter »

Battlefield 4
24,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Dead Island: Riptide

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 26. April 2013
Publisher: Deep Silver
Entwickler: Techland
Webseite: deadisland.deepsilver.com
USK: noch nicht geprüft
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 251 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 42 von 711 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 47 User   hinzufügen
Wunschliste: 25 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten