Dead meets Lead - PC

Action  |  Release: 03. Mai 2011  |   Publisher: -
Seite 1 2   Fazit Wertung

Dead meets Lead im Test

Kopf meets Tisch

Eine Überdosis Blei ist selbst für Tote tödlich - eine Unterdosis Spielspaß, Fairness und Präsentation ist für ein Spiel tödlich. Von beidem gibt’s in Dead meets Lead von Keldyn Interactive überflüssig viel.

Von Patrick Lück |

Datum: 08.05.2011


Wer beim Zutaten-Mix des kruden Actiontitels Dead Meets Lead (Karibik, 18. Jahrhundert, Kapitäne, Voodoo-Flüche und Zombies) zuerst an Monkey Island oder die Pirates of the Caribbean-Quadrologie denkt, der hat es gut und sollte es dabei belassen. Und wem beim Spielprinzip (»Schräg-von-Oben-Hack’n’Slay«) Diablo einfällt, sollte den Klassiker noch mal installieren, um sich die Wartezeit auf den dritten Teil zu verkürzen. Denn Dead Meets Lead, das Erstlingswerk des Independent Studios Keldyn Interactive, sorgt nicht für die erhoffte Kurzweil, sondern die meiste Zeit nur für eines: Frust.

Dead meets Lead
Die Zwischensequenzen und die Handlung sind kaum der Rede wert.

Die Präsentation: Anno 2001

Das beginnt schon gleich nach dem ersten Spielstart mit der Präsentation. Auch wenn wir bei einem kleinen Indie-Titel keine Grafikwunder erwarten, ein bisschen mehr als hier geht eigentlich immer.

Die Landschaft versumpft in einem monotonen Grün-Grau-Brei, Polygone sind so sparsam eingesetzt, als wenn es morgen keine mehr gäbe und für stimmungsvolle Beleuchtung haben wir uns eine brennende Wunderkerze auf den Monitor gestellt. Immerhin gibt es auch scharfe Texturen im Spiel und ein paar Blut- und Schusseffekte. Trotzdem wirkt der Titel insgesamt wie aus der Zeit um die Jahrtausendwende, auch was den Sound betrifft. Zwar erklingen hier und da einige düstere und unheilschwangere Musikstücke, diese Anflüge von Atmosphäre werden aber gleich von den mageren Soundeffekten und der überwiegenden Abwesenheit einer Soundkulisse (Umgebungsgeräusche usw.) zerstört.

Das Gameplay: Dead meets Linke Maustaste

Das Spielprinzip ist auf das denkbar Wesentlichste reduziert: Wir steuern unseren »Helden« (einen fanatischen Karibik-Kapitän des Jahres 1716) aus der Vogelperspektive direkt mit WSAD-Tasten- und Maussteuerung.

Dead meets Lead : Häufig der letzte Anblick: Irgendwo im Pulk geht unser Held gerade drauf. Häufig der letzte Anblick: Irgendwo im Pulk geht unser Held gerade drauf. Dank zweier (optionaler) Tutorialmissionen kommen wir damit umgehend zurecht. So treten wir nun Hundertschaften von untoten Zombies, Kampfhunden oder Voodoo-Priestern gegenüber, die uns ans Leder wollen. Zur Abwehr der Untotenplage kann unser Kapitän entweder auf Nahkampfwaffen oder – so er denn Kisten mit seltener und wertvoller Munition findet – Schießprügel zurückgreifen.

Mit dem Standardangriff (linke Maustaste) prügeln wir uns durch die Massen von Gegnern. Und prügeln. Und prügeln. Uns. Durch die Gegnermassen. Und auf die linke Maustaste. Der rechte Nagerschalter löst eine jeweilige Spezialfähigkeit wie einen besonders starken Schuss oder einen Betäubungsrundschlag aus, kostet aber »Rage«, also Wut. Um Rage aufzubauen und den maximal möglichen Wutvorrat levelweise zu erhöhen, müssen wir uns prügeln. Durch Gegnermassen. Sie wissen schon.

So was kann Spaß machen, muss aber nicht. Zumindest sprießen dem Kapitän ab Level Fünf im Kampfrausch sogar rote Dämonenflügel, ein wenig Abwechslung zumindest fürs Auge. Je höher die Rage, umso effektiver kämpft unser Held. Die Abwägung zwischen Rage und dem Einsatz von Spezialfähigkeiten ist eine der wenigen taktischen Entscheidungen in der Spielmechanik. Ansonsten heißt es: Draufkloppen, bis sie (die Gegnermassen) oder wir (Kapitän) tot umfallen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (45) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Favo
Favo
#1 | 08. Mai 2011, 11:53
"Kopf meets Tisch" Ihr habt echt gute Überschriften ! ;D
rate (53)  |  rate (3)
Avatar Haeggar
Haeggar
#2 | 08. Mai 2011, 12:00
Bei Diablo wurde die abwechslungsarme Dauerklopperei noch gefeiert. Achnee, da kam ja noch das Level-Grinden und die superspannende Hatz nach tollen Waffen dazu. Das macht dann natürlich mehr Spaß...
rate (18)  |  rate (47)
Avatar Keviss
Keviss
#3 | 08. Mai 2011, 12:00
joa sehr schön die überschrift,
Wobei bei den Entwicklern vermutlich bald die Überschrift zutrifft.
"Entwickler meets Zwegat"
rate (31)  |  rate (3)
Avatar feryaz
feryaz
#4 | 08. Mai 2011, 12:02
Ich muss ja zugeben das ich damals, als das erste Gameplayvideo gezeigt wurde und alle meinten das wird nichts, dachte das da bestimmt noch was kommt und niemand das so veröffentlichen würde. Ich habe mich geirrt :D
rate (12)  |  rate (2)
Avatar squieky
squieky
#5 | 08. Mai 2011, 12:02
Hm, Monsterhorden metzeln hört sich doch toll an, warum wird dies bei diesem Genre so abgewertet? Und die Diablo Story ist auch nicht prall, ein Video am Ende jedes Aktes und das war es schon.

Leider erfährt man hier nicht viel über die technische Ausführung, es wird nur über die Schwierigkeit gemeckert, was mir persönlich eh nie hart genug sein kann. Ich bin mir nicht sicher ob der Test oder das Spiel nutzlos sind. So testet man jedenfalls keine games - man bekommt nur Behauptungen, ohne irgend etwas genauer zu erwähnen.
rate (11)  |  rate (21)
Avatar 123Christian
123Christian
#6 | 08. Mai 2011, 12:04
"Dead meets Linke Maustaste" lol
rate (14)  |  rate (2)
Avatar mr.ioes
mr.ioes
#7 | 08. Mai 2011, 12:06
14 euro? das kostet doch mittlerweile schon 8 oder 6 €.
rate (3)  |  rate (3)
Avatar Smashmello
Smashmello
#8 | 08. Mai 2011, 12:09
irgendwie bleibt mir bei diesem (lustigen) test aber noch ein schlechtes gewissen, weil mir die macher leidtun, gerade beim erstlingswerk :(
rate (19)  |  rate (1)
Avatar Aralus
Aralus
#9 | 08. Mai 2011, 12:12
Zitat von squieky:
Hm, Monsterhorden metzeln hört sich doch toll an[...]


Tut es?
Wenn du das zwei, drei Stunden lang immergleich machst, fändest du das glaube ich auch gar nicht mal so toll.
rate (9)  |  rate (3)
Avatar squieky
squieky
#10 | 08. Mai 2011, 12:14
Zitat von Aralus:


Tut es?
Wenn du das zwei, drei Stunden lang immergleich machst, fändest du das glaube ich auch gar nicht mal so toll.


Macht man bei Diablo etwas anderes? Und das finden alle toll.
rate (16)  |  rate (19)
1 2 3 ... 5 weiter »

ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Dead meets Lead

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 03. Mai 2011
Publisher: -
Entwickler: Keldyn Interactive
Webseite: http://deadmeetslead.com/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 3251 von 5735 in: PC-Spiele
Platz 2672 von 9493 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 1 User   hinzufügen
Wunschliste: 1 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten