Diablo 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 15. Mai 2012  |   Publisher: Activision Blizzard

Diablo 3 - id Software unterstützt den Online-Zwang

Tim Willits von dem Entwickler id Software befürwortet den Online-Zwang im Action-Rollenspiel Diablo 3 und spricht sogar von einer Vorreiterrolle.

Von Andre Linken |

Datum: 10.08.2011 ; 18:11 Uhr


Diablo 3 : Der Online-Zwang von Diablo 3 wird noch immer heiß disktutiert. Der Online-Zwang von Diablo 3 wird noch immer heiß disktutiert. Der erst kürzlich angekündigte Online-Zwang für das Action-Rollenspiel Diablo 3 (siehe Vorschaubericht auf GameStar.de) sorgt noch immer für Gesprächsstoff. Während sich Blizzard Entertainment von den teilweise recht hitzigen Reaktionen der Fangemeinde überrascht zeigt (wir berichteten), bekommt der kalifornische Entwickler jetzt moralische Unterstützung aus der Branche - genau gesagt von id Software

Tim Willits, seines Zeichens Creative Director bei id Software, gab in einem Interview bekannt, dass Diablo 3 hinsichtlich des Online-Zwangs sogar eine Vorreiterrolle einnehmen werde.

»Diablo 3 wird dafür sorgen, dass jeder den Umstand akzeptiert, online sein zu müssen. Wenn du einen solchen Brecher hast, kann man einiges bewirken - da bin ich voll dafür. Wenn wir die Leute dazu zwingen können, beim Spielen immer online sein zu sein, und diese das akzeptieren - das ist klasse.«

Zudem erklärt Willits, warum er sich so sehr für eine permanente Onlineverbindung einsetzt und welche Vorzüge er darin sieht.

»Letztendlich ist es besser für alle. Stell dir vor, du startest ein Spiel, das automatisch auf dem neuesten Stand ist. Oder es gibt etwas Neues, von dem du nichts gewusst hast, und es ist automatisch einfach alles da. Allerdings benötigt es einen Vorreiter mit der Schlagkraft eines Diablo 3, um diese Änderungen zu bewirken.«

Bild 1 von 383
« zurück | weiter »
Diablo 3
Unsere Zauberin lebt mit der neuen Feuerrune für die arkane Kugel ihre pyromanische Ader aus.
Diesen Artikel:   Kommentieren (790) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 79 weiter »
Avatar Malow11
Malow11
#1 | 10. Aug 2011, 18:36
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar 4ssaiki
4ssaiki
#2 | 10. Aug 2011, 18:36
"»Letztendlich ist es besser für alle. Stell dir vor, du startest ein Spiel, das automatisch auf dem neuesten Stand ist. Oder es gibt etwas Neues, von dem du nichts gewusst hast, und es ist automatisch einfach alles da... .« "

Das geht auch völlig ohne permanenten Online-Zwang, etwa einem Launcher wie bei BC2. Was die zur Zeit wieder labern, unfassbar.
rate (172)  |  rate (11)
Avatar hugehand
hugehand
#3 | 10. Aug 2011, 18:37
Zitat von :

Letztendlich ist es besser für alle. Stell dir vor, du startest ein Spiel, das automatisch auf dem neuesten Stand ist. Oder es gibt etwas Neues, von dem du nichts gewusst hast, und es ist automatisch einfach alles da. Allerdings benötigt es einen Vorreiter mit der Schlagkraft eines Diablo 3, um diese Änderungen zu bewirken.


Da gibt es in fast allen Spielen einen Button der sich "Update" oder so ähnlich nennt. Man munkelt damit könnte man sein Spiel mit nur einem klick auf den neuesten Stand bringen. Soll ganz gut funktionieren.

So sehr ich id Software mag, aber diese Begründung ist schwachsinn.
rate (161)  |  rate (8)
Avatar anon_kun_uguu
anon_kun_uguu
#4 | 10. Aug 2011, 18:38
besser für alle...
ja ne, is klar

wie haben wir das installieren von patches bisher nur so hingekriegt?
rate (137)  |  rate (6)
Avatar 0alfred0
0alfred0
#5 | 10. Aug 2011, 18:38
Die Begründung sagt mir irgendwie gar nichts...bei Steam habe ich auch immer alle Updates, und die neusten News werden mir angezeigt...trotzdem muss ich nicht Daueronline sein !

Wie man bei UbisSoft gesehen hat ist dann nun Serverabhängig ob man ein Spiel spielen kann...stellt euch vor jemand hackt den Publisher, oder deren Server (seit lezter Zeit nicht undenkbar)...selbst wenn sie nur für ein paar Stunden die Server lahm legen...das gäbe nen Riesen Aufstand !
rate (70)  |  rate (5)
Avatar Piedmon
Piedmon
#6 | 10. Aug 2011, 18:39
"Stell dir vor, irgendwie schmiert ein Zentralknoten ab und am nächsten Tag nerdragen tausende in den Foren, weil sie nichts spielen konnten. Das unterstützen wir voll."
und
"Letztendlich ist es besser für Runic Games. Die veröffentlichen Hack&Slay-Spiele ohne idiotischen Onlinezwang. Es wird auch endlich Zeit für die kleineren Entwicklerstudios."
rate (70)  |  rate (4)
Avatar Hatschi18
Hatschi18
#7 | 10. Aug 2011, 18:39
»Letztendlich ist es besser für alle. Stell dir vor, du startest ein Spiel, das automatisch auf dem neuesten Stand ist. Oder es gibt etwas Neues, von dem du nichts gewusst hast, und es ist automatisch einfach alles da. Allerdings benötigt es einen Vorreiter mit der Schlagkraft eines Diablo 3, um diese Änderungen zu bewirken.«

Höhöhö, dazu gibt es bei Spielen den sogenannten Launcher, der überprüft sofern eine Verbindung vorhanden ist auf Patches.

Die Vorzüge sind also nichts neues. Ich möcht endlich mal eine Stellungnahme zu den Nachteilen hören. Verbindungsprobleme, Server down -> Spiel unspielbar. Internetzwang beim Singleplayer? Lanparties, unterwegs mit Laptop und vieles mehr.
rate (53)  |  rate (2)
Avatar GODzilla
GODzilla
#8 | 10. Aug 2011, 18:39
Diablo 3
Rage

...gerade von der Liste gestrichen. Wird nicht gekauft.

Geschäftssinn ist eines, und dass Firmen Gewinn machen wollen ist klar. Aber öffentlich darüber zu plaudern, wie toll man es findet, den Kunden in den Arsch zu ficken ist was anderes.

Sorry für die drastische Ausdrucksweise, aber sowas kotzt mich an. Hätte er mal lieber die Klappe gehalten...
rate (145)  |  rate (23)
Avatar Obaruler
Obaruler
#9 | 10. Aug 2011, 18:40
Wundert mich gerade dass die von id bei Ubisoft noch das Maul gehalten haben, besonders als es geradezu fanatischen Protest gegen den ubi-Launcher gab, der einen bereits vor über 'nem Jahr zum Dauer-Onlinesein nötigte ... schliesslich ist Ubisoft was diese Art der Kundengängelung betrifft doch der grosse Vorreiter, auch wenn die Rolle nicht wirklich rümlich ist. Komisch nur dass die das erst dann auch unterstützen wenn Blizzard laut darüber nachdenkt das auch so zu handhaben künftig - sehr zu unser aller Leidwesen.


Persönlich >könnte< es mir egal sein, meine Internetleitung ist nicht nur ordentlich schnell sondern auch ziemlich stabil (schnell =/= stabil ist 'n Unterschied ;)), aber ich hab das Startwochenende von ACII noch im Hinterkopf, andem man - warum auch immer - aufgrund der Nichterreichbarkeit der Ubi-Server nicht mehr spielen konnte, was an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten war. Davon ab ist's zwar mittlerweile >eigentlich< kein Problem mehr Ubi-Titel zu zocken, seitdem läufts durch, und wenn man wie ich primär stationär an der heimischen Kiste zockt dann müsste einen das nicht weiter kümmern ... allerdings gehts hier ums Prinzip, ich sehe nicht ein mich einer derart tiefgreifenden Dauerkontrolle zu unterwerfen, nur weil ich ehrlich/dumm genug bin für das Spiel zu bezahlen und mit nicht gleich eine DRM-freie Version aus dem Netz zu saugen, denn das ist ja das Komische an der ganzen Sache: Die einzigen die von dieser Art "Schutz" gegängelt werden sind die zahlenden Kunden, die Daten-Piraten nutzen gecrackte Versionen bei denen dieser Schutz entfernt ist, welche eigentlich genau verhindern sollte dass überhaupt Leute ohne zu bezahlen spielen können - was bisher aber noch keinem Schutz gelungen ist, es ist daher einfach nur lächerlich ... gerade bei Solo-Modi. :-/


Mir ist da Steam x-mal sympathischer: Man hat echte Vorteile durch die Plattform, man kann wahlweise ganz offline gehen wenn man will ... ist zwar als Kopierschutz NOCH wirkungsloser als der Ubi-Launcher (wobei es eh komisch ist das Adjektiv "wirkungslos" zu steigern, geknackt ist geknackt ;) ), das wissen aber sowohl Valve wie auch deren Partner-Devs/Pubs, bei Steam zahlt man für die Plattform an sich die Kunden zum Kauf animieren soll, und so sollte es auch sein.
rate (50)  |  rate (3)
Avatar captain_drink
captain_drink
#10 | 10. Aug 2011, 18:40
Dass so ein Quatsch ausgerechnet von id Software kommt, macht mich traurig. Leiden mittlerweile alle Entwickler an Realitätsverlust?
rate (56)  |  rate (5)

Outlast - Steam Geschenk Key
13,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Der Planer - Industrie Imperium
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
22,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
27,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Blizzard Diablo III (PC/Mac)
ab 20,00 € Zum Preisvergleich
17 Angebote | ab 3,99 € Versand
Blizzard Diablo III (PS3)
ab 21,75 € Zum Preisvergleich
11 Angebote | ab 3,00 € Versand
Activision Diablo III (Xbox 360)
ab 21,86 € Zum Preisvergleich
13 Angebote | ab 3,00 € Versand
» weitere Angebote
TOP-NEWS ZUM SPIEL
Diablo 3 - Öffentliches Beta-Wochenende
20.04.2012 | 933 Kommentare
Diablo 3 - Letzte Verlosungsrunde (Update)
08.03.2012 | 593 Kommentare
»  alle News zu Diablo 3
NEWS-TICKER
Mittwoch, 20.08.2014
19:02
18:56
18:05
17:40
17:20
17:20
16:31
15:28
15:01
14:49
14:42
14:13
13:33
13:15
13:03
12:54
12:51
12:47
12:39
12:28
»  Alle News
Partnerseite
Diablo-3.net ist offizielle Partnerseite von Gamestar.de
» zur Partnerseite

Details zu Diablo 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 15. Mai 2012
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.blizzard.com/diablo3/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 8 von 5683 in: PC-Spiele
Platz 1 von 310 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 34 Einträge
Spielesammlung: 736 User   hinzufügen
Wunschliste: 943 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Diablo 3 im Preisvergleich: 22 Angebote ab 20.00  Diablo 3 im Preisvergleich: 22 Angebote ab 20.00
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten