Diablo 3 : Error 37: Für viele Spieler ein Argument für einen Offline-Crack von Diablo 3 Error 37: Für viele Spieler ein Argument für einen Offline-Crack von Diablo 3 Der Online-Zwang von Diablo 3kann überaus ärgerlich sein, wenn die Blizzard-Server nicht erreichbar sind. Hobby-Programmierer haben jetzt einen 18 GB (!) großen Crack für das Action-Rollenspiel entwickelt, mit dem Diablo 3 auch ohne Online-Verbindung funktioniert. Die Software emuliert einen Server und täuscht dem Spiel-Client so eine aktive Battle.net-Verbindung vor.

Wie bei jedem Crack ist der Einsatz der veränderten Diablo-3-Version aber aus mehreren Gründen heikel. Zum Einen ist man auch als Käufer von Diablo 3 nicht berechtigt, den Code des Spiels zu verändern. Kann Blizzard nachweisen, dass sie eine veränderte Version von Diablo 3 verwenden, droht die fristlose und dauerhafte Kündigung des Battle.net-Accounts und der Verlust aller Items und Charaktere.

Zum Anderen droht schon beim Herunterladen des Cracks Ärger. Illegale Software wird häufig über Warez-Portale angeboten, die Quell zahlreicher Schadprogramme wie Viren und Malware sind. Welcher Anbieter vertrauenswürdig ist und welcher nicht, lässt sich auch für geschulte Augen kaum erkennen.

Mit der Installation eines Offline-Crack leidet Diablo 3 außerdem unter einem entscheidenden Nachteil: Offline. Das bedeutet: kein Auktionshaus, kein Kontakt zu anderen Spielern, keine Updates. Nachdem die Server von Diablo 3 seit 2. Juni laut Blizzard stabil laufen, sind Downtimes sowieso inzwischen eine Seltenheit.

Wissenswertes über die Diablo-Serie
Von muhenden Blizzard-Mitarbeitern, in Blut badenden Adeligen und um Ihre Zahnpflege besorgte Höllenbestien – In unserer Diablo-Historie haben wir 25 Fun-Facts und Geheimnisse der Diablo-Serie ausgegraben und in einer Galerie zusammengefasst.