Rachel Bernstein, die Produzentin von Die Sims: Mittelalternutzte die EA-Pressekonferenz auf der Spielemesse gamescom 2010, um neue Informationen über die Lebenssimulation bekannt zu geben. So wollen die Entwickler die Aufgaben und Spielmöglichkeiten möglichst weit an die historischen Bedingungen im Mittelalter anpassen, ohne dabei den verspielten Stil der Sims-Reihe aufzugeben. Sie werden Ihre Sims demnach beispielsweise auch an den Pranger stellen und foltern lassen können.

Die Sims: Mittelalter
Alltag eines Helden: Unser Schmied arbeitet an einem Zauberstab, der wartende Kunde macht nebenbei Hokuspokus.

Wie genau Die Sims: Mittelalter funktioniert wurde in der Präsentation noch nicht klar, recht sicher ist aber, dass Sie ein ganzes Königreich aufbauen können und dass neue Gebäude auch neue Heldenfähigkeiten und Funktionen freischalten. Und da das Mittelalter nicht gerade die friedlichste Zeit in der Geschichte der Menscheit war, können Sie Ihren Helden-Sim auch kämpfen lassen. In der gamescom-Präsentation kam es so zum Duell zwischen dem Ritter und dem König, bei dem der Spieler aktiv die nächsten Schläge und Angriffe auswählen konnte. Am Ende siegte der Ritter und die Königin fiel ihm in die Arme.

Zum Ende der Präsentation von Die Sims: Mittelalter wurde der Release-Termin des Serienablegers genauer eingegrenzt, so soll das Spiel demnach im März 2011 erscheinen.

Update (18.8.2010): Inzwischen liegt auch der erste Trailer zu Die Sims: Mittelalter vor. Der Promofilm zeigt einige Aufnahmen aus der Spielgrafik. Sie finden das Video gleich unterhalb dieser Zeilen oder im Videokanal zum Spiel.