Digital Combat Simulator: A-10C Warthog - PC

Action-Simulation  |  Release: 22. April 2011  |   Publisher: The Fighter Collection
Seite 1 2 3   Fazit

DCS: A-10C Warthog im Test

Das ist Hardcore

DCS: A-10C Warthog brilliert als technische Simulation, hat aber kaum noch etwas mit einem Spiel zu tun. Ein Fest für Technikfreaks, Durchschnittsspieler bleiben außen vor.

Von Mick Schnelle |

Datum: 07.04.2011


Zum Thema » Video zu DCS: A-10C Warthog Sieben Minuten in Spielgrafik » DCS: Black Shark im Test Review zum Vorgänger-Spiel Stell dir vor, du stehst im Hangar und hast keine Ahnung, wie du deinen Kampfflieger auf die Rollbahn bekommst. Das ist so ziemlich der erste Gedanke, der einen durchfährt, wenn man DCS: A-10C Warthog das erste Mal startet. Hinter dem sperrigen Namen verbirgt sich die neue Simulation der Macher von DCS: Black Shark , einer Hubschraubersimulation aus dem Jahr 2009 und Auftakt der Digital Combat Simulation -Serie. Entwickelt wird die Reihe vom überwiegend russischen Team bei Eagle Dynamics, die bekannt für ihre technisch akkuraten Simulationen sind. Noch im letzten Jahrtausend setzte ihr Erstling Flanker Maßstäbe im Bereich Komplexität.

Gleichzeitig hatten die Herrschaften schon immer eine Neigung dazu, ihre hochdetaillierten Simulationen möglichst unzugänglich zu gestalten. Mit der Simulation des Panzerjäger-Flugzeugs A-10C, wegen seines hässlichen Äußeren liebevoll »Warzenschwein« (Warthog) genannt, hat das Eagle-Dynamics-Team die eigene Messlatte wieder ein Stück höher gesetzt. Sowohl was die Komplexität angeht, als auch die Unzugänglichkeit.

Ohne Stick kein Start

Wer im Cockpit der A-10 Warthog Platz nehmen möchte, sollte einen HOTAS-tauglichen Joystick besitzen. HOTAS steht für Hands On Throttle And Stick und bedeutet, dass man einen Flightstick mit Richtungsknopf und Schubsteuerung besitzt. Nur so lässt sich die Unmenge an Eingabemöglichkeiten halbwegs beherrschen, denn schon allein der Start der A10 ist eine echte Herausforderung.

DCS: A-10C Warthog
Aus der Außenperspektive sollte man die A-10 nur im leichteren Gamemodus steuern.

Beim Blick im Cockpit finden sich gefühlte Myriaden von Schaltern, Knöpfen, Reglern und Hebeln jeder Größe, die - und das wurde noch nie irgendwo so konsequent wie hier umgesetzt - allesamt mit der Maus bedienbar sind. Dieses Wissen hilft aber weder dem geübten Profi noch dem völlig überforderten Einsteiger. Wer abheben will, muss auf jeden Fall gut 400 Seiten des 700seitigen Handbuchs durchackern, das dem Programm als PDF-Datei beiliegt - oder man schaut die Tutorial-Videos auf Youtube. Allein das Hochfahren sämtlicher Systeme erfordert zehn Minuten und gut 50 Positonen von Schaltern und Anzeigen, die zu kontrollieren sind. Dabei ist man dann noch nicht mal aus dem Hangar rausgerollt.

Erst lesen, dann fliegen

Wer sich nicht hier schon frustriert verabschiedet, sondern sich durch das durchaus gut zu lesende Handbuch pfriemelt, wird mit dem Aha-Gefühl beim ersten Start belohnt, nachdem man eine mehrseitige Checkliste aus dem Manual abgearbeitet hat. Ein wenig Hilfe geben eine Handvoll Übungsmissionen, die die Grundlagen für versierte Experten kurz und knapp erläutern. Und auch wenn diese interaktiven Tutorials deutlich nützlicher ausfallen als noch bei DCS: Black Shark gilt: Auf ungeduldige Einsteiger nimmt das Spiel keine Rücksicht.

DCS: A-10C Warthog : Über den Kampagneneditor bastelt man sich schnell einen neuen Feldzug, sei der politische Hintergrund noch so albern. Über den Kampagneneditor bastelt man sich schnell einen neuen Feldzug, sei der politische Hintergrund noch so albern. Dabei beginnt die Lernkurve gerade erst. Denn bislang weiß man ja noch nicht, wie man Feinde ortet, Waffen auswählt, in den richtigen Modus schaltet und sie dann auch noch korrekt auslöst. Auch hier hilft nur fleißiges Handbuchstudium weiter, einige Abende braucht auch der erfahrene Simulationsspieler, bis er die Grundlagen richtig verstanden hat. Ein Beispiel: Um die theoretisch problemlosen, weil selbst zielsuchenden Maverick-Raketen anzufeuern, benötigt man inklusive Master Switch zehn Einstellungen, bevor das Ziel anvisiert und die Rakete abschussbereit ist. Lasergeleitete Bomben benötigen stolze 16 Schalteränderungen.

Aber irgendwann ist es dann soweit: Die Standards sind erlernt, die Finessen können noch warten und der erste Feindflug wird absolviert. Wie von Eagle Dynamics bekannt dient wieder der Kaukasus als Einsatzgebiet, drei fiktive Kampagnen sind dort angesiedelt. Dabei fliegt man im Prinzip immer auf US-Seite und kämpft gegen russische Truppen, mal um Georgien zu Hilfe zu eilen, mal im offenen Konflikt USA gegen Russland. Schade: Diese Feldzüge bleiben komplett statisch, es werden also nur vorgegebene Missionen nacheinander abgeflogen. Dynamische Missionen, in denen der Spieler den Ablauf des Feldzugs wie im legendären Falcon 4.0 beeinflusst, gibt es nicht.

DCS: A-10C Warthog : Ein Rundumblick im Cockpit, das Herz des Warzenschweins. Links im Cockpit sind die Gashebel gut zu erkennen. Alle Knöpfe können mit der Maus bedient werden.

Cockpit: Links
Ein Rundumblick im Cockpit, das Herz des Warzenschweins. Links im Cockpit sind die Gashebel gut zu erkennen. Alle Knöpfe können mit der Maus bedient werden.

Zudem sind die Missionen wenig aufregend, obwohl das Spiel sie spannend formuliert. So sollen Rettungshubschrauber bewacht oder der Vormarsch gegnerischer Verbände verzögert werden. Im Endeffekt fliegt man aber doch einfach die vorgegebenen Wegpunkte ab und zerstört die Missionsziele. Das sind meist Panzer oder Feindflieger. Überraschungen wie neue Missionsziele oder sich verändernde Gesamtsituationen kommen dabei nicht vor.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (132) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 14 weiter »
Avatar FightingDonkey
FightingDonkey
#1 | 07. Apr 2011, 12:04
Habe mir schon an DCS: Black Shark die Zähne ausgebissen und werde es auch hier tun. *g*. Im Anfängermodus ist das Spiel einigermaßen beherrschbar und macht sehr viel Spaß, wenn man ein Military-Freak ist.

Gute Entscheidung, dem Spiel keine Wertung zu geben. Wer sich weiter informieren will, kann sich etliche Gameplay-clips auf Youtube ansehen, da kann man sich ein gutes Bild machen. Aber Vorsicht, die sind von Profis gemacht^^
rate (36)  |  rate (1)
Avatar Lonewolf
Lonewolf
#2 | 07. Apr 2011, 12:07
Habe leider kein Joystick mehr :( schade sonst hätte ich mir das Game gekauft, dennoch scheint es ein gutes Spiel wenn es auch nur eine kleine Community haben wird, leider.
rate (5)  |  rate (4)
Avatar HawkS73
HawkS73
#3 | 07. Apr 2011, 12:11
Hm, vor ein paar Jahren hätte mich das noch interessiert, aber ich habe irgendwei die Lust auf Flug-Sims verloren.

Denn daran, das die Landscahft zwar aus 10 000m gut aussieht, aber bei 200m zm Pixelbrei wird, hat sich nichts geändert. Und ich habe auch nicht mehr die Lust und Zeit mich durch ein telefonbuch zuwühlen, bevor der Vogel einmal abgehoben ist. Paradox, den gerade das habe ich an Falcon 3.0 noch geliebt.

Übrigens:
Zitat von :
+ fast perfekte Simulation einer A-10


So Sätze finde ich immer toll. Hat der Tester schon mal eine A-10 gefolgen um das beurteilen zu können? Wohl eher nicht.
rate (21)  |  rate (32)
Avatar FightingDonkey
FightingDonkey
#4 | 07. Apr 2011, 12:15
Zitat von Lonewolf:
Habe leider kein Joystick mehr :( schade sonst hätte ich mir das Game gekauft, dennoch scheint es ein gutes Spiel wenn es auch nur eine kleine Community haben wird, leider.


Geht auch einigermaßen gut mit XBox-Controller !
rate (5)  |  rate (36)
Avatar TheStoepsel2001
TheStoepsel2001
#5 | 07. Apr 2011, 12:25
Na das spricht ja in der Tat für Realismus, wenn dort eine A-10 mit deutscher Tailnumber bzw. Kennung und Flagge abgebildet ist... Weil unsere Luftwaffe die A-10 ja bekanntermaßen seit Jahr und Tag fliegt - genau!
rate (9)  |  rate (26)
Avatar Fred DM
Fred DM
#6 | 07. Apr 2011, 12:27
Zitat von FightingDonkey:


Geht auch einigermaßen gut mit XBox-Controller !


*rofl*

ich wünschte, es gäbe wieder mal eine semi-sim vom schlage der alten Jane's-spiele wie z.B. USAF oder ATF. so ein DCS ist mir einfach zu kompliziert, da ich ja nicht nur das eine spiel spielen möchte sondern nebenbei noch vieles andere hab.

Zitat von TheStoepsel2001:
Na das spricht ja in der Tat für Realismus, wenn dort eine A-10 mit deutscher Tailnumber bzw. Kennung und Flagge abgebildet ist... Weil unsere Luftwaffe die A-10 ja bekanntermaßen seit Jahr und Tag fliegt - genau!

beschriftungen kann man in solchen sims doch meistens selbst verändern, vor allem der MP-gefechte wegen.
rate (24)  |  rate (3)
Avatar Aliencow
Aliencow
#7 | 07. Apr 2011, 12:31
Juhu... Mick Schnelle Test! *jump*

Auch wenn ich gar kein Simulations-Fan bin, war er immer schon mein Lieblings-(Ex)Redakteur! :ugly:
rate (39)  |  rate (1)
Avatar Pflegefall
Pflegefall
#8 | 07. Apr 2011, 12:36
Also wenn ich das Spiel beherrsche, kann ich bei der Luftwaffe anheuern?
rate (35)  |  rate (2)
Avatar Ironside
Ironside
#9 | 07. Apr 2011, 12:42
Zitat von DeSoya:
Also wenn ich das Spiel beherrsche, kann ich bei der Luftwaffe anheuern?


Ne, unsere hat keine A10 :D
rate (32)  |  rate (2)
Avatar DaViSFiT
DaViSFiT
#10 | 07. Apr 2011, 12:51
Was soll den dieses Hardcore Sim? Eine Simulation ist eine Simulation. Das Gamestar und 90% aller Testmagazine bei NFS Shift und Apache Air Assault das Wort Renn "Simulation" benutzt ist totaler Käse.
Zum Abheben hat man übrigends auch schon bei Black Shark nicht das Handbuch durchlesen müssen. Schnellstartkombi und Vollgas. Trimmung noch irgendwo hingelegt und man konnte schon einmal rumeiern. Kompliziert wird es erst beim Kampf, wenn Feuer ausbricht oder man selbst am Navi rumstellen muss. Davon groß Plan habe ich auch nicht.

Ich werde bis Juni/Juli auf die deutsche Version warten. Missionen werden auch sehr gute von der Community gebaut. Coop zu 2t, zu 4t usw.. richtig gut!
rate (18)  |  rate (5)

ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Digital Combat Simulator: A-10C Warthog

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Action-Simulation
Release D: 22. April 2011
Publisher: The Fighter Collection
Entwickler: Eagle Dynamics
Webseite: http://www.digitalcombatsimula...
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 766 von 5632 in: PC-Spiele
Platz 17 von 494 in: PC-Spiele | Action | Action-Simulation
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 19 User   hinzufügen
Wunschliste: 6 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
DCS: A-10C Warthog im Preisvergleich: 3 Angebote ab 18,99 €  DCS: A-10C Warthog im Preisvergleich: 3 Angebote ab 18,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten