Disney Infinity - PC

Action-Rollenspiel  |  Entwicklung eingestellt  |   Publisher: Disney Interactive Studios

Disney Infinity - Nur beschränkter Koop-Modus mit dem Starter-Set

Das Acton-Rollenspiel Disney Infinity bietet mit dem Starter-Set nur einen eingeschränkten Koop-Modus. Wer diese Beschränkungen aufheben will, muss extra bezahlen.

Von Andre Linken |

Datum: 23.07.2013 ; 12:18 Uhr


Disney Infinity : Der Koop-Modus von Disney Infinity ist beim Starter-Set beschränkt. Der Koop-Modus von Disney Infinity ist beim Starter-Set beschränkt. Disney Interactive Studios bedient sich für sein Action-Rollenspiel Disney Infinity bekanntlich ziemlich dreist bei der direkten Konkurrenz in Form von Skylanders . Das betrifft unter anderem auch den kooperativen Multiplayer-Modus. Allerdings gibt es bei dem Disney-Ableger einen kleinen aber feinen Unterschied - der mit Zusatzkosten verbunden ist.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Everbody Plays hervorgeht, wird der Koop-Part in zwei Modi unterteilt sein. Beim »Toy Box Mode« können die Spieler ihre eigenen Disney-Welten erstellen und gemeinsam mit Freunden darin herumtollen. Die sogenannten »Play Sets« hingegen basieren auf spezifischen Disney-Themen wie zum Beispiel »Fluch der Karibik« oder »Die Unglaublichen«.

Der Haken: Nur Figuren, die zu dem jeweiligen »Play Set« gehören, dürfen dort zum Einsatz kommen. So wird es beispielsweise nicht möglich sein, mit Mr. Incredible in der Welt von »Fluch der Karibik« zu spielen. Den Starter-Set von Disney Infinity liegen jedoch drei Figuren aus jeweils verschiedenen Welten bei. Wer also gemeinsam mit einem Freund in einem »Play Set« spielen will, muss zwangsläufig eine weitere Figur aus der jeweiligen Welt kaufen - im Fall von »Fluch der Karibik« zum Beispiel den Charakter Barbossa. Ansonsten bleibt nur die Möglichkeit, sich alleine durch die »Play Sets» zu spielen.

Der Release von Disney Infinity ist derzeit für den 20. August 2013 geplant.

Disney Infinity
Diesen Artikel:   Kommentieren (6) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar sambar
sambar
#1 | 23. Jul 2013, 12:43
Sowas sollte man von Anfang an boykottieren.
Disney ist eben auch nicht mehr das, was es mal war
rate (5)  |  rate (2)
Avatar RedRanger
RedRanger
#2 | 23. Jul 2013, 12:44
"Infinity" bezieht sich dabei wohl nur auf die Funktion der Gelddruckmaschine und nicht auf die unendlichen Möglichkeiten die verschiedenen Charaktere einzusetzen.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Clawhammer
Clawhammer
#3 | 23. Jul 2013, 12:48
Wisst ihr was das schöne an F2P ist? Das es nur die vorstufe ist. Früher hat man ein Spiel bezahlt und hatte alles. Bei F2P Bezahlt man nix und muss extras freischalten. Ich glaube die nächste Stufe wird sein das man das Spiel kaufen muss, alle extras freischalten gegen Geld und natürlich die DLCs die dann auichnochmals in MiniDLCs geteilt werden. TRAURIGE WELT!
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Qupfer
Qupfer
#4 | 23. Jul 2013, 12:51
Mal so blöd gefragt, ob ich den Artikel richtig verstanden habe. Das "Problem" bezieht sich aber nur darauf, wenn man mit einer Kaufversion lokal im Koop spielen möchte? Wenn sich zwei Leute das Spiel kaufen und im Koop spielen wollen, dann haben doch beide jeweils eine Figur aus dem jeweiligen Thema? (unter der Annahme, dass das Spiel immer die gleichen Figuren enthält)
Oder kann eine Figur nur 1x virtuell existieren?
rate (1)  |  rate (2)
Avatar maxx2xs
maxx2xs
#5 | 23. Jul 2013, 14:25
Bei Skylanders muss man ja auch von jedem Element eine Figur haben, um alles freispielen zu können.
Also soweit, so "normal".
Aber man kann das Spiel auch nur mit den mitgelieferte Figuren durchspielen. (kommt dann eben in kleine Bonus Bereiche nicht rein)
Wenn die Play Sets jetzt fest zum Spiel gehören, und man diese dann nicht spielen kann, wenn man die entsprechende Figur nicht hat, wäre das schon dreist.
Aber einfach den Release abwarten und Test und evt Lets Plays schauen, dann weis man mehr.
Letztendlich muss man es ja dann nicht kaufen ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Boogle24
Boogle24
#6 | 23. Jul 2013, 16:12
So einen Dreck sollte man nicht unterstützen. Hoffentlich versagen die auf ganzer Linie!
Ist ja noch schlimmer als Skylanders.
rate (3)  |  rate (1)
1

Sacred 3
31,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
GTA IV (USK 18), Software Pyramide
12,83 €
zzgl. 12,99 € Versand
bei Hardwareversand
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
PREISVERGLEICH
Zum Angebot bei Amazon Marketplace Videogames 19,85 €
ab 3,02 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei Saturn Online Shop 19,99 €
ab 4,99 € Versand
Zum Shop  
Zum Angebot bei amazon.de 19,99 €
ab 3,00 € Versand
Zum Shop  
» weitere Angebote

Details zu Disney Infinity

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, Wii U, Wii, 3DS)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: Entwicklung eingestellt
Publisher: Disney Interactive Studios
Entwickler: Avalanche Software
Webseite: www.disney.de/infinity
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1036 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 78 von 309 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 0 User   hinzufügen
Wunschliste: 1 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Disney Infinity im Preisvergleich: 16 Angebote ab 19,85 €  Disney Infinity im Preisvergleich: 16 Angebote ab 19,85 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten