Dogfight 1942 - PC

Action-Simulation  |  Release: 21. September 2012  |   Publisher: City Interactive
6 von 6 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Dogfight 1942

Ein kleiner Überraschungstitel

Von DerKranz |

Datum: 05.10.2012 | zuletzt geändert: 05.10.2012, 18:16 Uhr


Allgemeine Informationen


Der polnische Entwickler und Publisher "City Interactive" schlägt wieder zu! Diesmal aber wohl eher im positiven Sinne als im negativen. Ob das auch am neuen Firmenlogo liegt? Wer weiß... . 

Dogfight 1942 (ehemals Combat Wings) ist ein Arcadeflugspiel mit der 2. WK Thematik. Die Kämpfe tragen sich an "echten" Schauplätzen aus, aber die meisten Missionen sind fiktiv ausgedacht. Das Spiel basiert zudem auf der "City Engine", welche von Nvidias "PhysX" unterstützt wird. Das Spiel erschien für Xbox Live, PSN und Steam für 15€.

 

Singleplayer


Wie schon erwähnt spielt man einen Piloten im 2. Weltkrieg. Dieser muss unterschiedliche Aufgaben erledigen, um in der Kampagne die Japaner zu vertreiben. Die Story von "Dogfight 1942" ist größtenteils frei erfunden und relativ flach. Im Grunde genommen geht man einfach in die luftigen Höhen um irgendetwas zu verteidigen bzw. anzugreifen, damit die Japaner geschwächt werden. Die Story fällt also schonmal nicht sogut aus. Dafür alles drum herum: 

Das Gameplay von "Dogfight 1942" ist typisch arcademäßig. Die Flugzeuge lassen sich alle sehr gut fliegen und gut kontrollieren und haben sogar je nach Flugzeugtyp unterschiedliche Fähigkeiten. So ist zum Beispiel die "Supermarine Spitfire MK1" wendiger als die fette "Lockheed P-38", welche aber wiederum höhere Feuerkraft hat als die Einpropellermaschine. Zwar gibt es auch einen "Simulationsmodus" wo sich das Flugzeug schwieriger steuern lässt, aber eine richtig große "Simulation" ist das nicht. Das können andere Spiele wie der "Flugsimulator X" besser.

Ist man dann mal in luftiger Höhe angekommen geht es dort ganz schön rabiat zu: Die Gegner KI verhält sich SCHLAU (dass ich das mal wieder seit langem schreiben darf ist irgendwie schön!), agiert im Team und ist auch manchmal sehr selbstmörderisch. So gibt es zwar sehr viele Gegner die, sobald man auf sie gerade zufliegt, ausweichen, aber auch welche die den Kurs beibehalten und man selber dann erst in letzter Sekunde wegdreht! Das schafft eine sehr atmosphärische und intensive Stimmung.

Aber nicht nur die Gegner KI ist gut es gibt auch andere gute Sachen: So ist man z.B Leader über seine eigene Flotte und kann diese Befehlen. Zwar sind das eher "kleinere" Befehle wie "Knallt mein Ziel ab", "Beschützt mich" etc. aber es ist sehr launig und funktioniert bis auf paar kleine Ausnahmen sehr gut. Auch hier bin ich sehr begeistert! Hat man dann mal einen Feind abgeschossen, so fällt einem noch etwas auf: Die "Killcam". Diese kann man auch ausstellen, was ich aber keinem empfehle. In der "Killcam" sieht man nämlich noch mal in Zeitlupe und ein paar Sekunden zuvor, wie man seinen Gegner abgeschossen hat, bevor dieser dann in einer großen Explosion hochgeht! Diese kleine Sequenzen sind durch die immer gut positionierte Kamera sehr gut gelungen!

Hat man dann die relativ kurze Kampagne (maximal 3 Stunden) geschafft, so kann man sich dann noch im schnellen Spiel austoben oder die Kampagne nochmal auf "Schwer" (der Schwierigkeitsgrad muss NICHT freigespielt werden) spielen. Im "Schnelles Spiel" Modus kann man wiederum von 2 Modi aussuchen: Einmal dem Modus "Ausdauer" wo man einfach wie beim "Call Of Duty" Zombiemodus immer stärkeren Wellen von Gegnern standhalten muss! Schließlich gibt es dann noch den Modus "Luftkämpfe" der einfach ein simples Deathmatch ist, wo der Spieler gewinnt, wer als 1. die zu erreichende Punktzahl erreicht hat.

Grafisch gesehen ist "Dogfight 1942" eine Augenweide. Zwar ist das Spiel längst nicht so hübsch wie aktuelle Titel, aber doch sehr schön anzusehen. Das liegt auch daran, dass die Skyboxen sehr schön gewurden sind, sowie die 17 sehr detailierten Flugzeuge und abwechslungsreichen Karten. Leider gibt es keine Cockpitansicht und damit fällt das Innenleben (welches man von außen manchmal sieht) nicht so schön aus. Was aber wiederum gut ausfällt sind das unterschiedliche Wetter mit seinen Effekten und Partikeln. Diese wirken viel besser als im letzten "Need For Speed" und die Flugzeuge lassen sich z.B bei starkem Gewitter auch schwieriger fliegen. Das sind solche Kleinigkeiten die ich sehr schätze.

Soundmäßig ist das Spiel auch gut gelungen. Die Flugzeugsounds sind gut gelungen und die englische Synchronisation (es gibt nur deutsche Untertitel) genauso. Ich bin da von "City Interactive" viel schlimmeres gewohnt... . Zwar gibt es immernoch Dialoge, wo man sich am besten an den Kopf greifen möchte, aber diese kommen im Gegensatz zu anderen "CI" Spielen deutlich weniger vor.

 

Multiplayer


Der lokale Multiplayer von "Dogfight 1942" umfasst einen Koopmodus und den klassichen Deathmatch Modus. Den Koopmodus sollte man unbedingt auf "Schwierig" spielen, da die Kämpfe dort herausfordender sind als auf "Leicht". Der Koopmodus geht zudem nur mit einem weiteren Spieler (2-Spieler Koop) und der Deathmatch Modus auch (+ Bots). Der Multiplayer macht größtenteils durch den "Koop" Modus Spaß und erhöht den Wiederspielwert der Kampagne. Internetkämpfe oder auch Lankämpfe fallen leider aus.

 

Fazit


"Dogfight 1942" hat mich wirklich überrascht. Ich dachte mir, dass dies wieder so ein eher schlechterer City Interactive Titel ist. Dem ist aber nicht so! Das Spiel ist sehr launig und hat mich die komplette Kampagne sehr gut unterhalten. Ich bin echt positiv überrascht gewesen, dass vorallem auf viele kleine Details geachtet wurde. Diese "Präzisionsarbeit" von City Interactive strecke ich ein komplettes Lob entgegen. Getrübt wird das Gesamtbild nur durch die sehr kurze Kampagne, der wenigen Abwechslung und dem konsoligen Menü. Ansonsten ist das Spiel wirklich gut gelungen und man kann auf jeden Fall die 15€ dafür investieren! 

(P.S: Zudem verdeutlicht das Spiel ein was: Man sollte keine Vorurteile schließen, nur weil in der Vergangenheit der Firma schlechte Spiele entstanden sind. "City Interactive" ist wirklich noch ein Entwickler welcher sich auch weiterentwickelt und sich wirklich anstrengt gute Spiele zuliefern, wenn sie das entsprechende Budget haben (welches sie zudem durch die ganzen "Schrottspiele" erwirtschaftet haben!))

Wertung:

73/100 » alle Rezensionen von DerKranz (20)

Screenshots zu Dogfight 1942

Pro & Contra

  • 17 Flugzeuge
  • abwechslungsreiche Karten
  • Partikeleffekte
  • Killcam
  • Sound & Musik
  • Koopmodus
  • sehr kurze Kampagne
  • Konsoliges Menü
  • hauptsächlich nur Xbox 360 Controller konfigurierbar
  • wenig Abwechslung

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradgenau richtig
Bugs im SpielNein
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Weniger als 5 Stunden

6 von 6 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (4) | Drucken | E-Mail | Weitersagen
FACEBOOK:
TWITTER:
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar SturmHitman
SturmHitman
#1 | 05. Okt 2012, 21:03
Guter Artikel!
Ja, City Interactive versucht wirklich sein "Image" zu verbessern. Darüber war ich irgendwie überrascht.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar DerKranz
DerKranz
#2 | 05. Okt 2012, 23:28
Zitat von SturmHitman:
Guter Artikel!
Ja, City Interactive versucht wirklich sein "Image" zu verbessern. Darüber war ich irgendwie überrascht.

Danke sehr :)
Ich persönlich bin auch von City Interactive überrascht. Ich hoffe einfach mal das Beste für die und das sie nicht auf diesen DLC Zug mit aufspringen bzw. ein faires Preis/Leistungsverhältnis haben.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Firewind
Firewind
#3 | 06. Okt 2012, 01:59
Wieder eine sehr gute Rezension (ach ich hasse dieses Wort) von dir :-)
Ich werde es CI nie verzeihen, dass sie eins ihrer besten Spiele, nämlich Motorm4x, damals so schlecht vermarktet haben. :-( Ich kann nur hoffen, dass sie sich wirklich bessern.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar RD.SQUIRREL
RD.SQUIRREL
#4 | 07. Okt 2012, 13:08
Oh, ein tatsächlicher Test. ;-)

Kein Spiel, das mich sonderlich anspricht, aber dein Review liest sich gut, hat eine nette Einleitung und erläutert klar, was man von Dogfight 1942 erwarten kann.
rate (1)  |  rate (0)
1

Call of Duty: Ghosts (100% uncut)
28,95 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
Diablo 3 - Reaper of Souls (Addon)
26,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Dogfight 1942 1 Bewertungen:
90+ 0
70-89 1
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
73/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Ein kleiner Überraschungstitel
05.10.2012 | für 6 von 6 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Top-Spiele
The Elder Scrolls Online
Release: 04.04.2014
Minecraft
Release: 18.11.2011
Lesertests, Tipps
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
Goat Simulator
Release: 01.04.2014
Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Dogfight 1942

Plattform: PC (PSN, XBLA)
Genre Action
Untergenre: Action-Simulation
Release D: 21. September 2012
Publisher: City Interactive
Entwickler: City Interactive
Webseite: https://www.facebook.com/dogfi...
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 1559 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 43 von 490 in: PC-Spiele | Action | Action-Simulation
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 0 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten