Doom 3 : Doom 3: Mit Hilfe der SDK können Fans neue Spielmodis entwickeln Doom 3: Mit Hilfe der SDK können Fans neue Spielmodis entwickeln Da es nur noch zwei Wochen bis zum offiziellen Verkaufsstart von Doom 3 sind, tauchen nun fast täglich neue Informationen zum Ego-Shooter auf. Wie die US-Kollegen von Shacknews berichten, wird Entwickler id Software ein Software Developer Kit (SDK) kurz nach dem Release von Doom 3 nachreichen. Damit haben Fans dann die Möglichkeit eigene Modifikationen (Mods) zu entwickeln oder tief greifende Veränderungen am Gameplay vorzunehmen. Ein kompletter Karten-Editor soll der Verkaufsversion bereits beiliegen.

Offenbar sind einige Hobby-Entwickler auch bereits schon mit den Vorarbeiten für eine Total Conversion für Doom 3 beschäftigt. Demnach möchte ein Team den Klassiker System Shock 2 auf die Doom 3-Engine portieren. Das so genannte System Shock 2: Rebooted soll eine perfekte Mischung aus Rollenspiel und First-Person-Shooter werden, heißt es auf der Website zum Fan-Projekt.