The Dark Mod : The Dark Mod 2.0 lässt sich auch ohne Doom 3 spielen. The Dark Mod 2.0 lässt sich auch ohne Doom 3 spielen. 2004, als an das Reboot von Thief noch gar nicht zu denken war, begann der Entwickler Broken Glass Studios mit der Arbeit an einer Modifikation für Doom 3, die in Fußstapfen der legendären Schleich-Actionreihe von Looking Glass treten sollte. Vier Jahre später erschien die erste Betaversion »Thief's Den«. Seit 2009 läuft das Projekt unter dem Namen »The Dark Mod« und wird stetig weiterentwickelt.

» The Dark Mod zum Download

Jetzt hat Broken Glass Studios die Version 2.0 von The Dark Mod fertig gestellt, die einen echten Meilenstein in der Entwicklung darstellt. Ab sofort wird Doom 3 nämlich nicht mehr zum Spielen benötigt. Alle Ressourcen die sich The Dark Mod bislang von dem Shooter »ausgeliehen« hat, wurden durch eigene Arbeiten von Broken Glass Studios ersetzt.

»Wir haben gewaltig viel Zeit und Energie darein gesteckt, alle Sounds, Texturen, Partikel-Effekte und Modelle [aus Doom 3] auszutauschen. Hoffentlich kann dadurch ein ganz neues Publikum an Leuten erreicht werden, die sich bislang keinen anderen Titel kaufen wollten, nur um The Dark Mod zu spielen.«

Die Doom-3-Engine (id Tech 4) macht sich The Dark Mod natürlich trotzdem noch zueigen. Deren Quellcode hatte id Software 2011 gratis unter der General Public License veröffentlicht.

Somit kann The Dark Mod 2.0 komplett kostenlos von der offiziellen Website heruntergeladen werden. Der Download ist etwa 2,3 Gigabyte groß. Wer eine vorangegangene Version installiert hat, kann die Datei »tdm_update.exe« im Spielverzeichnis von Doom 3 starten, um Version 2.0 automatisch herunterzuladen.

Der Titel verfügt bereits über 60 von Broken Flass Studios und der Community erstellte Schleich-Missionen. Einzelne Maps und Mini-Kampagnen können bequem über ein Ingame-Menü heruntergeladen und installiert werden. The Dark Mod ist ausdrücklich auch dafür konzipiert, Fans alle Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, um eigene Schleich-Szenarien zu entwickeln.

Die ganze Spielumgebung The Dark Mod erinnert gewollt an die Thief-Reihe, ohne sich die offizielle Marke zueigen zu machen. Der Spieler schlüpft in die Haut eines Meisterdiebes (dessen Namen allerdings nicht genannt wird). Man schleicht sich durch dunkle Gemäuer, Anwesen und Festungen in einem Gothic-Steampunk-Setting. Um unentdeckt zu bleiben, müssen Lichter ausgeknipst und Wachen ausgetrickst werden. Zuweilen wird sogar gegen Untote gekämpft.

Gegenüber der vorangegangenen Spielversion bringt The Dark Mod 2.0 noch etliche Verbesserungen am Gameplay und der Technik mit sich. Laut dem Entwickler enthält die Standalone-Fassung eine überarbeitete Gegner-KI, Verbesserungen an der Grafik und dem Sound. Die kompletten Patchnotes zur Version 2.0 sind auf The Dark Mod Wiki gelistet.

Aufgrund des Ansturms nach der Veröffentlichung der Version 2.0 ist die Website von The Dark Mod zweiweise komplett überlastet. Eine Reihe von Download-Mirrors haben Fans im Forum des Titels zusammengetragen.

The Dark Mod
Tränen lügen nicht, oder doch? In der Kathedrale St. Roderic suchen wir die Statue der heiligen Lucia.