Dota 2 : Valve will aktiv gegen »afk«-Spieler vorgehen . Valve will aktiv gegen »afk«-Spieler vorgehen . Auf der öffentlichen Homepage des Multiplayer-Strategiespiels Dota 2 schreibt Valve, dass das Studio gegen so genannte »afk«-Spieler vorgehen werde. Valve wertet die Daten aller bisherigen Dota-2-Spiele aus, um zukünftig besser gegen »afk«-Spieler gewappnet zu sein:

»Es ist einfach unbefriedigend für jeden Spieler, wenn eine Vielzahl von Matches grundlos vorzeitig beendet werden«.

Es soll aber darauf Rücksicht genommen werden, dass Spieler aus wichtigen Gründen Spiele verlassen könnten. So sei es einem Entwickler passiert, dass er sich selbst ausgeschlossen habe, während er dem Pizzaboten sein Geld gab.

Momentan sammelt Valve Informationen über alle Spiele und deren Probleme, um herauszufinden wie man das System weiter verbessern kann. Aus diesem Grund sagt Valve, es sei möglich, dass die Entwickler jetzt Änderungen vornehmen die sie nach kurzer Zeit schon wieder aus dem Spiel entfernen. »Sobald Dota 2 erscheint und die Benutzerzahlen steigen, werden wir solange an dem Spiel arbeiten, bis die Community sagt, dass es gut ist«.

Bild 1 von 89
« zurück | weiter »
Dota 2
Das neue, umfangreiche Tutorial erleichtert den Einstieg ins Spiel ungemein.