Dota 2 : Das Interesse an Dota 2 ist auch über ein Jahr nach seiner Veröffentlichung ungebrochen. IOm, Das Interesse an Dota 2 ist auch über ein Jahr nach seiner Veröffentlichung ungebrochen. IOm,

Zum Thema Dota 2 ab 39 € bei Amazon.de Das Jahr 2014 ging für Valve und seinen MOBA-Titel (Multiplayer Online Battle Arena) Dota 2 äußerst erfolgreich zu Ende. Wie ein Blick auf die offizielle Webseite zum Spiel unter dota2.com offenbart, verzeichnete man im Dezember 2014 einen neuen Rekord in Sachen Spielerzahl: Exakt 10.158.875 unterschiedliche Spieler nutzten den Dota-Nachfolger im letzten Monat des Jahres für mindestens eine Partie. Das sind mehr als jemals zuvor seit Beginn der Statistik-Aufzeichnungen

Die Anzahl der täglich aktiven Spieler stieg zudem von Januar bis Dezember 2014 von durchschnittlich 393.860 auf schließlich 523.940. Das wird auf steamcharts.com ersichtlich. Auch wenn es zwischenzeitlich immer mal wieder kleine Aktivitätseinbrüche gab, so ist der Anstieg der Spielerzahlen doch bemerkenswert. Im Dezember 2012, also vor etwas mehr als zwei Jahren, waren es im Schnitt täglich noch lediglich 121.924 aktive Spieler.

Den bisherigen Höchstwert beim Monats-Durchschnitt erreichte die Statistik übrigens im Juli 2014. Im Monat des Turniers »The International 2014« betrug die durchschnittliche Zahl der täglich aktiven Spieler 537.018. Die meisten zum selben Zeitpunkt eingeloggten Spieler gab es im November 2014: 963.810.

Dota 2 ist damit übrigens das derzeit meistgespielte Spiel auf Steam, gefolgt von den beiden ebenfalls von Valve stammenden Titeln Counter-Strike: Global Offensive und Team Fortress 2. Die digitale Vertriebsplattform selbst stellte erst im Januar 2015 einen neuen Rekord in Sachen gleichzeitig aktiver Nutzer auf.

» Dota 2 im Test - Kontrollbesuch zur Release-Version

Abaddon
Steht auf Schläge
Rollen: Nahkampf
Abaddon ist ein Allrounder mit der ganz besonderen Fähigkeit, sich an gegnerischem Schaden zu heilen. Damit ist er einer der unangenehmsten Gegner des Spiels.