Dota 2 Reborn : Ärger bei Dota-2-Spielern: Ein DDoS-Cheat sorgt für Spielabbrüche und nicht gewertete Match-Statistiken. Ärger bei Dota-2-Spielern: Ein DDoS-Cheat sorgt für Spielabbrüche und nicht gewertete Match-Statistiken.

Zum Thema Dota 2 ab 39 € bei Amazon.de Spieler des MOBA-Titels (»Multiplayer Online Battle Arena«) Dota 2 sehen sich derzeit mit einem unangenehmen Cheat konfrontiert, der insbesondere bei verlorengehenden Matches zum Einsatz kommt: Ist das Ende für das eigene Team unausweichlich, wird eine Art DDoS-Attacke auf den Server-Host gestartet. Dadurch bricht das Match umgehend ab und es werden keine Statistiken abgespeichert.

Die Verlierer des Matches, die diesen DDoS-Cheat anwenden, entgehen somit einer offiziellen Niederlage und schönen ihre eigenen Match-Statistiken - sehr zum Ärger der eigentlich siegreichen Mitspieler.

Bisher tauchen Berichte über das Problem nur vereinzelt in verschiedenen Internet-Foren wie NeoGAF auf. Über den tatsächlichen Verbreitungsgrad des Cheats lässt sich deshalb zunächst nur spekulieren. Und auch, ob das Entwicklerstudio Valve dagegen vorgeht, bleibt erst einmal offen - zumal fraglich ist, ob es überhaupt eine effektive Gegenmaßnahme gibt.

Bild 1 von 89
« zurück | weiter »
Dota 2
Das neue, umfangreiche Tutorial erleichtert den Einstieg ins Spiel ungemein.