Dragon's Prophet - Free2Play

Online-Rollenspiel  |  Release: 18. September 2013  |   Publisher: Infernum
Seite 1 2   Fazit Wertung

Dragon's Prophet im Test

Die Drachen machen's

Die Drachen sind die Stars: An und für sich entpuppt sich Dragon’s Prophet im Test als ein Free2Play-MMO unter vielen – keinesfalls schlecht, aber auch nicht überragend. Doch es sind die majestätischen Riesenechsen, die bei Pet-Liebhabern für den absoluten Suchtfaktor sorgen.

Von Sascha Penzhorn |

Datum: 09.10.2013


Zum Thema » Free2Play-MMORPGs Top 10 der Free2Play-Online-Rollenspiele Tank, Heiler, Rohstoff-Sammler und Crafting-Helfer, episches Flugmount und unverzichtbarer Kampfgefährte: So ein Drache kann einfach alles! Die edlen Echsen erleichtern Spielern im Free2Play-Rollenspiel Dragon's Prophet den Alltag und machen dabei auch noch tierischen Spaß. Zumindest, wenn man die nötige Geduld und Experimentierfreude mitbringt, denn viele Features rund um die Aufzucht und Pflege der Lindwürmer sind nicht sonderlich intuitiv und werden im Spiel nur unzureichend oder überhaupt nicht erklärt. Und wer mit vergleichsweise komplexen Pet-Mechaniken nichts anfangen kann, sollte sich sowieso lieber ein schuppenfreies MMO suchen.

Dragon's Prophet : Die DVD-Version
Außer als kostenlosen, rund 8,7 GByte großen Client-Download gibt es Dragon's Prophet auch für 10 Euro auf DVD. Die Datenträger-Version enthält ein Starter-Kit mit 23 Items sowie einen exklusiven Umhang und 125 Itemshop-Diamanten (entsprechen rund 1,25 Euro). Auf der Homepage bieten die Entwickler zudem Startpakete im Wert von 50 bis 200 (!) Euro an, die mit noch mehr Items und Diamanten aufwarten. Sowohl die DVD-Version als auch die Zusatz-Pakete lohnen sich aber höchstens für Spieler, die länger dabeibleiben wollen. Abenteuern Sie lieber erst mal gratis.

Echsen für alle

Den ersten eigenen Drachen erhält man nicht etwa nach zahlreichen Spielstunden und Level-Ups als Raid-Belohnung oder womöglich im Item Shop. Vielmehr trifft man die geschuppten Gesellen praktisch überall in der Spielwelt und in allen erdenklichen Variationen an. Laut Story wurde die gesamte Spielwelt Auratia von den Drachen erschaffen, die sich anschließend mit allen erdenklichen Tierarten gemischt und vermehrt haben.

So sind manche Exemplare gefiedert und erinnern an Vögel und Greifen, andere Drachen sind pelzig und kommen wie übergroße Fledermäuse und Wölfe mit ledrigen Schwingen daher. Dann gibt es Gattungen, die aussehen wie Dinosaurier und Krokodile. Diese haben zwar keine Flügel, bewegen sich aber besonders fix auf dem Land oder sogar unter Wasser.

Promotion: Dragon's Prophet bei Amazon kaufen

Dragon's Prophet
Wir vermöbeln einen Räuberhauptmann, unser Drache tankt derweil seinen Gehilfen an und hält ihn uns vom Leib.

Zähmen kann man grundsätzlich alle Drachen, so lange deren Level nicht massiv die Stufe des eigenen Charakters übersteigt. Einzige Voraussetzung ist, dass man in einem Minigame mittels WASD-Tasten auf dem Rücken des Ungetüms bleibt und nicht abgeworfen wird, bis der qualmende Quälgeist müde wird und sich die Zügel anlegen lässt. Problemlos kann man so bereits während der ersten Spielminuten ein fliegendes Mount ergattern.

Wie es um die Fähigkeiten des neuen Gefährten bestellt ist, stellt sich allerdings erst nach der Bändigung heraus. Ein Drache kann bis zu zehn Fähigkeiten besitzen, die von passiven Crafting-Boni über Heilzauber und Buffs bis hin zu speziellen Nahkampf-Attacken und verheerenden Zaubersprüchen reichen. Sagt uns unser Fang so gar nicht zu, können wir ihm auch die Freiheit schenken und weitere seiner Artgenossen einfangen, bis wir die gewünschte Talentkombi ergattert haben.

Gratis-Drachenzucht?

Im weiteren Spielverlauf zähmen wir immer seltenere und exotischere Kreaturen, von denen manche nur selten in der entlegensten Ecke eines Dungeons oder während öffentlicher Quest-Events auftauchen. Das regt den Jagd- und Sammeltrieb an und macht regelrecht süchtig, birgt aber auch unnötige Schikanen. So dürfen wir insgesamt nur vier Drachen besitzen (zwei direkt im Helden-Inventar, zwei im Hort), weitere Slots kosten echtes Geld oder hart über Wochen hinweg erarbeitete Spielwährung aus speziellen täglichen Quests.

Das ist eine wenig überraschende Einschränkung in einem Spiel, dessen größtes und wichtigstes Element das Zähmen von Drachen ist - natürlich wollen die Entwickler mit der Sammelleidenschaft der Spieler Geld verdienen. Wer sämtliche Schuppenechsen-Slots dauerhaft freischalten will, kann mal eben für einen Zehner investieren und hat dann seine Ruhe. Wer weiterhin gratis spielen möchte, muss hingegen viel, viel Zeit ins trockene Spielgeld-Farming stecken.

Dragon's Prophet : Diesen Drachen haben wir als unseren neuen Gefährten auserkoren. Wir nähern uns und verwenden die Zähmen-Fähigkeit über die Hotkey-Leiste.

So zähmt man Drachen: Akquise
Diesen Drachen haben wir als unseren neuen Gefährten auserkoren. Wir nähern uns und verwenden die Zähmen-Fähigkeit über die Hotkey-Leiste.

Zusätzlich zum Sammeln hat man die Möglichkeit, Drachen und deren Fähigkeiten über Nacht im Hort aufzuleveln, Fähigkeiten von einer Echse auf die andere zu übertragen und die Gewichtung von Attributen wie Stärke oder Intelligenz zu beeinflussen. Das ist super, wäre aber doppelt so toll, wenn anständig im Spiel dokumentiert. Fortgeschrittene Ingame-Tutorials sucht man derzeit vergebens und ist so meist auf die Foren und die - immerhin erfreulich hilfsbereite - Community angewiesen.

Auch technisch wirkt Dragon's Prophet derzeit alles andere als ausgereift, uns begegnete ein bizarrer Bug: Wenn wir während unseres Tests mit einer Gruppe unterwegs waren, griffen sich die Drachen der Spieler schon mal gegenseitig an.

Diesen Artikel:   Kommentieren (32) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar InnerConflict
InnerConflict
#1 | 09. Okt 2013, 16:41
mmo dreck. rage in 1, 2, 3...
rate (6)  |  rate (56)
Avatar Nick2000
Nick2000
#2 | 09. Okt 2013, 17:32
Zitat von InnerConflict:
mmo dreck. rage in 1, 2, 3...


IQ von 1, 2, 3...?!
rate (74)  |  rate (1)
Avatar servana
servana
#3 | 09. Okt 2013, 17:35
Scheint schon ein recht gutes MMO zu sein, nur spricht es mich überhaupt nicht an. Genau wie das neue/alte Final Fantasy, soll auch sehr gut sein, aber interessiert mich halt 0.
Außerdem zocke ich schon 2 MMORPGs und die lasten mich voll aus^^ Für mehr ist einfach nicht die Zeit da, ansonsten würde ich eh noch andere zocken. Es gibt einfach viel zu viele MMORPGs auf den Markt.
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Hartz4Prol3t
Hartz4Prol3t
#4 | 09. Okt 2013, 17:50
Habe die Beta gespielt und es war schon ganz spassig. Das man schon mit Level 8 fliegen kann finde ich sehr gut und hat in dem Punkt WoW einiges vorraus. Was mich stört ist, dass die Questbelohnungen zu mau sind. Die meisten Belohnungen sind irgendwelche Tränke die man zu selten braucht.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar TigerGruppe
TigerGruppe
#5 | 09. Okt 2013, 17:56
Coole Idee man müsste es nur noch so umsetzten das es mit den Quests passt und mit dem ruckeln dann wärs bestimmt ganz ok
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Blechsoldat
Blechsoldat
#6 | 09. Okt 2013, 18:02
Es ist sicher Zufall das am Ende des Test

'PROMOTION'

steht ?

Ansonnsten kann ich mir 74% nicht erklären.
Für so einen Schrott.
Siehe Metacritic.
rate (7)  |  rate (13)
Avatar McStruggle
McStruggle
#7 | 09. Okt 2013, 18:06
Zitat von servana:

Es gibt einfach viel zu viele MMORPGs auf den Markt.


Genau das ist das Problem. Sie werdens schwer haben am Markt.
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#8 | 09. Okt 2013, 18:08
Zitat von Blechsoldat:
Es ist sicher Zufall das am Ende des Test

PROMOTION

steht ?

Ansonnsten kann ich mir 74% nicht erklären.
Für so einen Schrott.
Siehe Metacritic.


in der Tat, dieses Spiel ist (auf dem eh schon überschwemmten Markt) ein totaler AUsfall...."Spaß" muss man da schon echt suchen...miserables MMO.
rate (12)  |  rate (7)
Avatar Loronerr
Loronerr
#9 | 09. Okt 2013, 18:26
Zitat von :
Die vier Charakterklassen verursachen in erster Linie Schaden. So haut der Waffenmeister im Nahkampf drauf, der Windläufer ficht bevorzugt im Fernkampf und so weiter. Dank Echtzeit-Kampfsystem, das Hotkey-Spezialfertigkeiten mit Angriffen auf den Maustasten kombiniert, gehen die Gefechte flott von der Maus. Klassisch auf ihre Rollen festgelegte Tanks oder Heiler gibt es in diesem Sinne allerdings nicht, sie sind für die Dungeons auch nicht zwingend notwendig.


Hab das Spiel jetzt nicht gespielt, aber sowas ist für mich ein Ausschlusskriterium. Leider entwickelt sich die MMO Welt immer weiter in Richtung Einfachheit. Anfangs gab es ausgeklügelte Klassen. Dann reduzierte es sich auf DD/Heiler/Tank. Und mittlerweile kann jede Klasse alles.
rate (12)  |  rate (1)
Avatar Bandit1990
Bandit1990
#10 | 09. Okt 2013, 18:49
den minus punkt in "in Zwischensequenzen nur englische sprachausgabe" würde ich eher in die plus rubrik geben.
rate (9)  |  rate (7)

Call of Duty Ghosts
24,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Dragon's Prophet

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 18. September 2013
Publisher: Infernum
Entwickler: Runewaker Entertainment
Webseite: www.dragonspropheteurope.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 212 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 24 von 250 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Online-Rollenspiel
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 5 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Dragon's Prophet im Preisvergleich: 6 Angebote ab 8,84 €  Dragon's Prophet im Preisvergleich: 6 Angebote ab 8,84 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten