Dreamfall Chapters - PC
Point & Click  |  Release: 21. Oktober 2014  |   Publisher: Funcom
Seite 1 2 3

Dreamfall Chapters Komplettlösung - Walkthrough: Alle Missionen in Buch 1 gelöst

Die Komplettlösung zu Dreamfall Chapters beschreibt Schritt für Schritt die Missionen des 1. Buches Reborn, zeigt unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten und Ansätze und liefert nützliche Tipps.

Von GameStar-Team |

Datum: 24.10.2014 | zuletzt geändert: 30.10.2014, 16:57 Uhr


Das Spiel beginnt mit einem mystischen Intro, in welchem wir erfahren, dass es zwei unterschiedliche Welten gibt. »Stark« die Welt der Technik und Wissenschaft und »Arcadia« die Welt der Magie. Träume verbinden die zwei Welten, doch eine dunkle Macht zerrt die Menschen in Alpträume und die Protagonistin Zoë Castillo hat die Kraft, die Träume zu verändern und die Menschen wieder aufwachen zu lassen. Sie selbst ist jedoch in einer Zwischenwelt gefangen, der »Storytime«.

Komplettlösung zu Dreamfall Chapters - Kapitel 1: Adrift

Storytime

Wir hören die Stimme der Zoë Castillo und sehen sie zu gleich in ein Koma versetzt im Bett liegen. Ihre Mutter hat böse Geheimnisse und schloss Zoë an eine Traummaschine an, welche »Dreamtime« genannt wird, damit sie niemandem ihre dunklen Geheimnisse erzählen konnte. Die Menschen nutzen die Traummaschinen zur Unterhaltung ohne zu wissen, dass ihnen damit die Träume entzogen werden und sie sich in Gefahr begeben.

 » Mehr Tipps & Infos gibt's auf dem YouTube-Kanal von The LiquidDuck

Zoë selbst befindet sich zwar körperlich im Koma, doch ihr Geist, dem wir gerade aufmerksam lauschen, befindet sich in der »Storytime«, der Zwischenwelt in der alle Geschichten ihren Anfang und ihr Ende finden.

Während die Polarlichter am Himmel in der mysteriösen Zwischenwelt flackern, sehen wir Zoë im Bett liegend und zugleich in ihrer Geisterform auf dem Bett sitzend. Das Bild wechselt und Zoë schaut in die Ferne zu zahlreichen hellen Lichtern, die über die unebene Landschaft verteilt sind. Im oberen linken Eck des Bildschirms werden uns Tipps zur Steuerung angezeigt.

Wir drehen uns zu aller erst um und folgen den Anweisungen, die uns auffordern mit Hilfe der linken Maustaste in Zoë hineinhören und uns in sie hinein zu fühlen, um mehr über sie zu erfahren. Zoë blickt in Mitten der kalten und verschneiten Traumwelt in ihr eigenes Krankenzimmer. Sie hört mehrere Male in sich hinein bevor ihre Gedanken sich wiederholen. Danach betrachtet sie die Maschine, die sie mit lebenserhaltenden Narkotikum versorgt. Ihr fallen sofort einige weitere Details ins Auge und sie schaut sich alle Objekte mehrmals genau an. An dem Bild von ihr und ihrem Exfreund Reza, schießen ihr viele Gedanken durch den Kopf.

Sie wendet sich vom Anblick des Krankenzimmers ab und läuft in Richtung der Lichter. Beim näheren Betrachten des vordersten Lichts, erhalten wir zwei Optionen. Wir können mit dem Auge das Licht genauer betrachten und mit der Hand eingreifen. Zoë schaut sich das Licht zuerst genauer an und erfährt, dass es sich um einen Alptraum handelt, der eine Frau in sich gefangen hält. Ohne langes Zögern greift sie in den Traum ein.

Urplötzlich steht Zoë auf einer Brücke und von oben herab stürzt eine um Hilfe schreiende Frau an ihr vorbei. Diese wirkt wie eine Art Geist, ist allerdings zu schnell, um aufgefangen zu werden. Ein Hinweis auf dem Bildschirm rät uns mit einem bestimmten Tastendruck die fallende Frau genauer zu untersuchen. Tun wir dies, erscheinen drei Symbole: Ein Kopf mit einem Zeichen auf der Stirn, das wie das Zeichen auf der Stirn von Zoë aussieht, eine Sonne und eine Sanduhr.

Sonne und Kopf sind hier machtlos, doch als wir die Sanduhr auswählen, verlangsamt Zoë die Zeit und die Frau kann sich an ihrer Hand festhalten und auf die Brücke ziehen. Zoë redet der Frau ins Gewissen, sich von den Traummaschinen fernzuhalten und kurz darauf verschwindet die Frau in einem Strahl hellen Lichtes und wacht auf.

Zoë ist nun alleine auf der Brücke gefangen und der einzige Anhaltspunkt sind weitere Träume in der Ferne. Aus der ganzen Masse sticht ein Traum besonders heraus, der im Gegensatz zu allen anderen nicht in einem hellen blau erstrahlt sondern komplett schwarz. Zoë bekommt eine Gänsehaut nur durch das reine betrachten, doch sie entschließt sich ein weiteres Mal, dem Menschen im Traum zu helfen.

Ein weiterer Tipp verrät uns, dass wir auch sprinten können und im Traum angekommen erkennen wir eine Straße mit mehreren Straßenlaternen. Diese sind alle defekt, bis auf eine unter welcher ein sehr ängstlicher Mann auf einem Stuhl sitzt und sich vor der Dunkelheit fürchtet. Zoë geht zu dem Mann hin und spricht ihn an, sie fordert ihn auf ihr zu folgen doch kaum verlässt sie das Licht, folgt ihr der Mann nicht weiter. Sie läuft weiter zur nächsten Straßenlaterne und mithilfe ihres starken Willens, kann sie durch das Sonnensymbol die Laterne anschalten und der Mann folgt ihr wieder.

Während sie von Laterne zu Laterne gehen, redet Zoë auch ihm ins Gewissen, sich nach dem Erwachen von den Traummaschinen fernzuhalten. Die nächste Straßenlaterne die Zoë erleuchtet, hält nicht sonderlich lange, daher muss sie zusätzlich durch das Einsetzen der Sanduhr die Zeit verlangsamen, um das Abschalten der Laterne hinauszuzögern. Als sich beide der letzten Lampe und dem Licht am Ende des Tunnels nähern, was für das Aufwachen des Mannes steht, wird er von seiner Angst übermannt und Zoës Kräfte reichen nicht länger aus. Sie redet ihm Mut zu sich von der Angst nicht lenken zu lassen und sich der Furcht zu widersetzen. Mithilfe ihres Lichts und dem neu gewonnen Mut des Mannes erleuchten wieder alle Lampen und Zoë kann den Mann ins Licht schicken, damit er wieder aufwacht.

Das Licht am Ende des Tunnels verschwindet und Zoë fragt sich, warum die Träume von Mal zu Mal schlimmer werden und erblickt in der Ferne wieder weitere Träume. Auch hier sticht diesmal ein rot leuchtender Traum aus der Masse heraus und beim näheren Betrachten entdeckt Zoë, dass es sich hierbei um einen alt bekannten Traum handelt. Sie sieht ein Schlafzimmer mit einem Bett und einem Monster im Kleiderschrank und ohne zu zögern greift sie auch hier wieder in den Traum ein, um eine weitere Person aus ihrem Alptraum zu befreien.

Ein kleines Mädchen sitzt zusammengekauert auf seinem Bett und Zoë setzt sich zu ihr. Während Zoë sich fragt, wie eine Mutter ihre kleine Tochter nur an so eine Traummaschine anschließen kann, sorgt sich das kleine Mädchen um ihr beider Wohl und bittet Zoë leise zu sein, damit das Monster sie nicht entdeckt. Hier bekommen wir nun die Wahl, ob wir dem kleinen Mädchen Angst einjagen wollen oder ob wir es beruhigen wollen. Jedes Mal wenn wir in Dreamfall Chapters die Auswahl zwischen mehreren möglichen Antworten haben, können wir in die Gedankengänge unseres Protagonisten hineinhören, indem wir mit der Maus über die mögliche Antwort fahren. Zoë entscheidet sich sie zu beruhigen und ein Hinweis leuchtet auf, der uns mitteilt, dass sich das Mädchen an diese Entscheidung erinnern wird. Der Ausweg aus dem Traum ist mitten durch den Kleiderschrank, doch bevor Zoë das Mädchen hindurch schicken kann, muss sie das Monster darin vernichten. Dazu braucht sie zuerst einen Schlüssel, den sie an einem Bilderrahmen neben dem Bett findet und als sie sich in das Mädchen hineinfühlt bemerkt sie, dass sie eine Taschenlampe bei sich hatte, diese aber fallen gelassen hat. Zoë läuft um das Bett herum und findet die verlorene Taschenlampe darunter mithilfe ihrer Kraft, ihr inneres Licht zu verstärken.

Wir erfahren durch einen neuen Hinweis, wie wir auf unser Inventar zugreifen können und nehmen die Taschenlampe gleich in die Hand. Sobald Zoë das Tentakelmonster anleuchtet, versteckt es sich schnell im Schrank und so muss sie erneut die Zeit verlangsamen, damit sich das Monster nicht verstecken kann. Nachdem das Monster zerstört ist, öffnet sie den Schrank und führt das Mädchen aus dem Alptraum.

Zum ersten Mal kann Zoë den Traum eines anderen verlassen, ohne in einen anderen Traum eingreifen zu müssen und läuft zu einem nahegelegenen Feuer. Hier trifft sie auf einen mysteriösen Vagabunden, der sie auffordert nach Hause zu gehen, was sie anfangs verwirrt. Sie hat sich so sehr daran gewöhnt in der »Storytime« zu leben, dass sie die Option aufzuwachen völlig außer Acht gelassen und ihr altes Leben für beendet gehalten hat. In dem Gespräch kämpft Zoë gegen ihre Gedanken an und wir können zwischen mehreren Optionen wählen. Auch hier bekommen wir mehrmals die Meldung, dass der Vagabund sich unsere Antworten merken wird.

Zoë hat Angst davor aufzuwachen, da sie nicht weiß, was sie erwartet und beruft sich darauf, dass die Menschen die hier in ihren Träumen gefangen sind ihre Hilfe brauchen. Der Vagabund hingegen bestärkt sie darin und sagt, dass sich die Welt draußen immer weiter verschlechtert und immer mehr Menschen Opfer der Traummaschinen werden und Zoë somit das System nur bekämpfen kann, wenn sie aufwacht und beginnt, die Ursache zu bekämpfen und nicht nur die Auswirkungen. Zoë lässt sich überzeugen und fragt den Vagabund wie sie aufwachen kann und macht sich auf den Weg zurück in ihr Krankenzimmer.

Schnell wird ihr klar, dass die einzige Verbindung zwischen der Traumwelt und der Realität sie selbst ist, ihr komatöser Körper. Um tiefer in sich selbst hineinblicken zu können muss Zoë das Signal des bewussten Willens schwächen und dies schafft sie, indem sie das Kontrollfeld der Maschine mit dem Narkotikum verlangsamt und somit die Zufuhr drastisch erhöht. Das Bild wird verschwommen und die Gedanken sind plötzlich rasend schnell. So muss Zoë sich selbst beruhigen, um sich an die Gedanken anheften zu können.

Plötzlich taucht eine andere Version von Zoë auf, die sie vor ihrem Koma war, egoistisch und wenig ehrgeizig und versucht sie nun daran zu hindern, aufzuwachen. Wir bekommen erneut die Auswahl zwischen mehreren Antwortmöglichkeiten und jede hat eine andere Auswirkung. So kann sich Zoë beispielsweise einschüchtern lassen und gesteht sich ein, nicht bereit für solch eine Aufgabe zu sein oder ihr altes Ego akzeptieren und entschlossen versuchen aufzuwachen.

Zoës altes Ich versucht sie weiterhin zu verunsichern, doch da sie hart bleibt und sich nicht abhalten lässt, schafft sie es. Bevor sie allerdings aufwachen kann, müssen wir uns noch ein letztes Mal zwischen zwei Antwortmöglichkeiten entscheiden und bekommen durch einen weiteren Hinweis mitgeteilt, dass wir durch Klicken auf das sogenannte Balance Symbol sehen können, was andere Spieler hier ausgewählt haben. Dann wird Zoë von einem Lichtstrahl abgeholt und erwacht aus ihrem langen Schlaf.

2 von 2 Leser fanden diese Komplettlösung hilfreich

Beitrag bewerten

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Ja Nein

Inhaltsverzeichnis

Seite 1
Seite 2
Seite 3
Plus
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Srefanius
Srefanius
#1 | 24. Okt 2014, 18:10
Nett, dass ihr euch mit dem Spiel beschäftigt, auch wenn man nicht wirklich eine Lösung braucht. ;)
rate (1)  |  rate (1)
1

Details zu Dreamfall Chapters

Cover zu Dreamfall Chapters
Plattform: PC (PS4, Xbox One)
Genre Adventure
Untergenre: Point & Click
Release D: 21. Oktober 2014
Publisher: Funcom
Entwickler: Red Thread Games
Webseite: http://redthreadgames.com/game...
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 379 von 6881 in: PC-Spiele
Platz 7 von 419 in: PC-Spiele | Adventure | Point & Click
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 19 User   hinzufügen
Wunschliste: 7 User   hinzufügen
Dreamfall Chapters bei GOG.com downloaden  Dreamfall Chapters bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten